Mannschaft Magazin

«Bei Menschenrechten geht es in der EU nicht nur vorwärts»

Herr Roth, gab es nach der verlorenen Abstimmung die Überlegung, das Amt des Europastaatsministers aufzugeben? Christina Kampmann und ich haben verloren. Wir sind enttäuscht, weil wir unser Bestes gegeben haben. Viele sprechen von einem Achtungserfolg für uns beide. Das Ergebnis ist sicher ein Grund für vieles. Aber warum sollte ich deshalb vom Amt als Europa-Staatsminister zurücktreten?

Ist die SPD noch nicht offen für einen schwulen Vorsitzenden oder waren die anderen Paarungen einfach stärker?

Mit Verlaub, mein Schwulsein hat nun wirklich keine nennenswerte Rolle gespielt. Die Ergebnisse der Teams liegen dicht beieinander, das zeigt, wie schwer sich viele Mitglieder mit ihrem Votum getan haben. Für die Stichwahl (läuft vom bis 29. November, die formelle Wahl folgt auf dem Parteitag vom 6. bis 8. Dezember, Anm. d. Red.) gibt es keinen haushohen Favoriten.

Finden Sie, dass man über die Tatsache überhaupt noch reden muss, dass Sie schwul sind – oder ist es egal?

Offenkundig scheint

Sie lesen eine Vorschau. Registrieren Sie sich, um mehr zu lesen.

Mehr von Mannschaft Magazin

Mannschaft Magazin7 min gelesen
«Ich Muss Mich Nicht Mehr Über Die Meinung Anderer Definieren»
Monsieur Dolan, Sie galten lange als das Wunderkind des internationalen Kinos, inzwischen sind Sie allerdings auch schon über 30. Nicht dass man Ihnen das ansieht... Oh, danke. Das Interview fängt ja gut an, gefällt mir. Aber was soll ich sagen? Ich
Mannschaft Magazin3 min gelesen
Guter Wein Will Reife Haben
Keine Website, keine E-Mails, kein Internet. Cordula Fehlow ist es gewohnt, gegen den Strom zu schwimmen. Während andere Winzer*innen die Marketingtrommel rühren, Broschüren drucken und am eigenen Webshop herumbasteln, ist die 56-Jährige lieber in ih
Mannschaft Magazin4 min gelesen
8 Royaler Glanz im Herzen Spaniens
Die Geschichte der zentralspanischen Ebene wurde im Verlauf der Jahrhunderte von vielen unterschiedlichen Kulturen geprägt. Nebst Römern und Goten zog es auch die Mauren auf ihren Eroberungsfeldzügen in diese Region Spaniens. Während ihrer Besatzung