Mannschaft Magazin

«Da wirst du schuldig und weisst nicht warum.»

Wolfgang, du warst Jahrzehnte Leiter der SMU-Ausstellungsgruppe, bevor die Queerfeministinnen das Ruder übernahmen. Jetzt hast du gross angekündigt, dies sei deine letzte Ausstellung. Warum?

Natürlich gibt es einen Generationswechsel im Schwulen Museum, den muss es geben. Die Neuen müssen ihre Ästhetik und ihre Geschichte selbst (er)finden. Das Problem mit historischer Erfahrung ist, dass man sie in der Regel nicht an die nächste Generation weitergeben kann. Das dauert immer eine weitere Generation, die dann Dinge wiederentdeckt. So war’s bei uns in den Siebzigern auch. Wir haben keinen Bezug genommen auf die Schwulenbewegung der Fünfziger- oder Sechzigerjahre. Das waren für uns alles alte Knacker, die so merkwürdig angepasst waren. Mit denen hatten wir nichts am Hut. Was wir für uns neu entdeckten, waren die Jahre kurz vor und nach dem Ersten Weltkrieg, der Aufbruch in der Weimarer Republik, das waren die spannenden Sachen. Die Fünfzigerjahre blieben deshalb

Sie lesen eine Vorschau. Registrieren Sie sich, um mehr zu lesen.

Mehr von Mannschaft Magazin

Mannschaft Magazin2 min gelesen
Neue Musik
Es ist ein Aufruf, umzudenken. Ein respektvoll formuliertes Manifest, sich hier und da gegen das System aufzulehnen, statt unbedacht in dessen Sog mitzuschwimmen. Auf «The Ascension» setzt sich Sufjan Stevens akribisch mit den jüngsten Entwicklungen
Mannschaft Magazin2 min gelesen
Es Gibt Dumme Fragen
«Hast du eigentlich einen Penis oder eine Vagina?» Diese Frage hat mir nicht meine sechsjährige Nichte gestellt, sondern vor ein paar Wochen irgendein Typ in einer Bar. Versteht mich bitte nicht falsch. Diese Frage, obwohl offensichtlich total übergr
Mannschaft Magazin7 min gelesenGender Studies
4 Auf Der Bunten Welle Reiten
Wenn der Kanadier Rich Overgaard vom Surfen erzählt, überträgt sich seine Begeisterung sogar durchs Telefon: «Das Tolle ist die Herausforderung. Der erste Schritt ist, es bis hinter die Brandung zu schaffen.» Dort donnern die Wellen heran, gnadenlos,