Mannschaft Magazin

9 «Keiner weiss, was im Inneren einer Familie passiert»

Mike F. (seinen vollen Namen möchte er geheim halten) aus einer Kleinstadt in Mittelhessen wuchs in einem christlichen Umfeld auf. Vor allem durch die Grosseltern ermöglicht, konnte er zweimal im Jahr auf Freizeiten, etwa mit dem Bibellesebund oder dem CVJM; auch in der Jungschar und im Jugendkreis war er Mitglied, wo teils sehr christlich-konservatives Gedankengut vorherrschte.

«Homosexualität ist nicht Gottes Wille, ergo nicht in Ordnung!», lernte er von klein auf. Und wenn man schon schwul ist, dann sollte man es gefälligst nicht ausleben. Als er mit 12, 13 Jahren entdeckte, dass er auf Männer steht, hat er es erst mal verheimlicht. Doch irgendwann kam es raus.

Gott möchte das nicht, sagte man ihm. Er brauche Kraft, um sich zu ändern, müsse mehr beten. Doch es half nichts. Es gab erste Liebeleien, mit 16 hatte er den ersten sexuellen Kontakt mit einem Mann. Mit seinem Gewissen ging das nicht zusammen. «So begann ein Kreislauf von Problemen», erinnert sich Mike, und er beschloss: So kann es nicht weitergehen!

In den Fängen der «Ex-Gays»

Der gelernte Gärtner probierte es bei einem ›erapeuten nach dem nächsten und kam schlussendlich über die evangelische Organisation Weisses Kreuz in Kassel zu einem Psychologen beim Marburger Christustreff, einem «selbsternannten Gesprächstherapeuten», wie Mike ihn nennt. Sein Name: Roland Werner. Der evangelikale ›eologe sagt von sich, er habe seine Homosexualität überwunden, und gilt in evangelikalen Kreisen als Aushängeschild der «Ex-Gay»-Bewegung. Heute leitet Werner die Koalition für Evangelisation

Sie lesen eine Vorschau. Registrieren Sie sich, um mehr zu lesen.

Mehr von Mannschaft Magazin

Mannschaft Magazin1 min gelesen
Community
Was macht es mit einem, wenn man als schwules Paar tätlich angegriffen wird? Wie wirkt sich eine Attacke auf das eigene Leben, die Familie und Freund*innen aus? Die letzte Staffel von «Kuntergrau» setzt sich mit diesen Fragen auseinander, nachdem die
Mannschaft Magazin2 min gelesenGender Studies
Lesbe! LESBE!
Ich muss euch etwas gestehen. Seit über drei Jahren arbeite ich nun schon bei der Lesbenorganisation Schweiz (LOS), kämpfe für die Gleichstellung lesbischer und bisexueller Frauen, will mit Tabus und Vorurteilen aufräumen. Aber wenn ich nach Feierabe
Mannschaft Magazin8 min gelesen
8 Wie Es Geht
Als ich 18 Jahre alt war, verfasste ich mit einer Freundin zusammen eine Liste. Die Liste trug den Titel: «Was wir noch erleben wollen, bevor wir zwanzig sind». Darauf schrieben wir dann tiefgründige Lebensziele wie «Couchsurfing», «nacktbaden», «ein