WECHSELJAHRE

DER GOLDENE SCHATZ DER BACHBLÜTEN

Teil 2 / Depression, Unruhe, Gereiztheit

Hormonelle Veränderungen sind während dem ganzen Leben einer Frau präsent. Gerade das Auf und Ab von Östrogen und Progesteron sind für die emotionale Disharmonie verantwortlich, die uns ja bereits in der Pubertät zu schaffen macht, in jeden Monat während der Menstruation, bis hinein in die Wechseljahre. Sie lösen die klassischen Symptome von Unruhe, Depression und Gereiztheit aus, die gerade in der Menopause verschärft auftreten können.

Gefühle gewinnen

Sie lesen eine Vorschau. Registrieren Sie sich, um mehr zu lesen.

Mehr von WECHSELJAHRE

WECHSELJAHRE2 min gelesen
INSPIRATION & BEGLEITUNG BÜCHER
Hormon-Yoga regt das Hormonsystem auf natürliche Weise an und steigert das Wohlbefinden innerhalb kürzester Zeit. Studien beweisen, dass sich viele Beschwerden, die durch ein Ungleichgewicht verschiedener Hormone erzeugt werden, deutlich lindern lass
WECHSELJAHRE3 min gelesenSports & Recreation
Schneeschuhwandern
Aber vielleicht auch bei Schneetreiben, Natur und matschigem Schnee. Ich habe alles davon schon erlebt und es war jedes Mal einzigartig. Das monotone Gehen mit den verbreiteten Füßen bringt dich in eine Art Meditation, eine bewusste, wache Mediation.
WECHSELJAHRE5 min gelesenCooking, Food & Wine
SCHLIESSE FRIEDEN MIT DEINEM KÖRPER & DEM ESSEN
Das Jahr 2020 liegt hinter uns. Was war das für ein Jahr. Unser aller Leben hat sich doch stark verändert, sodass wir vielleicht mehr zu Hause gekocht und gegessen haben. Womöglich hast du auch den einen oder anderen Witz über die vermeintlichen „Cor