Smart Homes

Ratgeber: Heimnetz absichern

Wer vernetzten Komfort möchte, muss sich immer um das Thema Sicherheit kümmern. Sonst bietet das eigene Heim immer ein Einfallstor für dunkle Elemente, die es noch nicht einmal auf das eigene Hab und Gut abgesehen haben müssen. Selbst wenn sie es könnten, wenn man nichts dagegen unternimmt.

Im Oktober 2016 waren viele der großen Internetdienste – Twitter, Spotify, Paypal – über Stunden nicht zu erreichen. Hacker hatten Millionen ungesicherte Smart Devices gekapert und die Server so in die Knie gezwungen. 2019 wiederum haben Forscher gezeigt, dass Philips Hue Lampen vergleichsweise leicht übernommen werden und das Netzwerk der Nutzer ausspionieren können. Diese zwei Beispiele zeigen, dass es immer wichtiger wird, das Netzwerk zuhause abzusichern. Dazu braucht es allerdings keinen Sicherheitsexperten – mit ein wenigen Tipps lassen

Sie lesen eine Vorschau. Registrieren Sie sich, um mehr zu lesen.

Mehr von Smart Homes

Smart Homes1 min gelesen
Gira Studio Partner Freiburg
Freiburg ist nicht nur die wohl sonnenverwöhnteste Stadt Deutschlands, sondern hat auch in Sachen intelligenter Hausvernetzung einiges zu bieten. Das beste Beispiel: das Gira Partner Studio der Firma Elektro Schillinger. Neben klassischer Hausvernetz
Smart Homes1 min gelesen
Home Connect SmartThings
Die Zeiten der Insellösungen sind dabei, der Vergangenheit anzugehören – und das muss auch so sein, damit das Thema der smart vernetzten Technik zu Hause aus der Ecke mit dem Label „Extravaganzen“ herauskommen kann. Mit Bosch und Siemens haben nun zw
Smart Homes1 min gelesen
Objektsteckbrief
Gebäudetyp: Historisches Einfamilienhaus Baujahr: 17. Jahrhundert und Anfang 19. Jahrhundert Wohnfläche: ca. 120 m2 Bustechnik: Nur Audio Medientechnik Multiroom-Audio und Heimkino mit unsichtbaren Lautsprechern Komponenten Pursonic Soundboards Anthe