Bücher Magazin

MÄRKTE WERDEN UNSERE KRISEN NICHT LÖSEN …

PHILIPP BLOM

wurde 1970 in Hamburg geboren, ist promovierter Historiker und konzentriert sich seit 2001 ganz auf seine Arbeit als Autor und Journalist. Mehrere von Bloms Büchern sind Bestseller. Seine Werke wurden unter anderem mit dem Groene Waterman Prijs (Antwerpen) und dem Premis Terenci Moix (Barcelona) ausgezeichnet. Sein Buch Der taumelnde Kontinent wurde mit dem NDR Kultur Sachbuchpreis für das beste Sachbuch des Jahres 2009 ausgezeichnet. Böse Philosophen – Ein Salon in Paris und das vergessene Erbe der Aufklärung wurde mit dem Gleim Preis ausgezeichnet sowie als historisches Buch des Jahres 2011 gekürt.

Sie haben Ihrem Essay zwei Mottos vorangestellt. In einem davon heißt es: „Ich denke nach über die Dinge im Land / Wandlungen geschehen / Nichts ist wie im Vorjahr / Ein Jahr lastet schwerer als das Vorige.“ Fühlen Sie sich doppelt bestätigt, was die Stoßrichtung Ihres Textes angeht, weil neben dem eigentlichen Thema der Klimakrise auch Corona Ihre Thesen zu bestätigen scheint?

Natürlich hatte ich keine Ahnung von dieser Krise, als ich das Manuskript abgab, aber tatsächlich wird das Argument dadurch

Sie lesen eine Vorschau. Registrieren Sie sich, um mehr zu lesen.

Mehr von Bücher Magazin

Bücher Magazin1 min gelesen
Ian Stewart
Übersetzt von Monika Niehaus und Dr. Bernd Schuh ROWOHLT, 416 Seiten, 22 Euro Stellen Sie sich vor, die Luft ware nicht gleichmasig im Raum verteilt. „Wenn sich die lebenswichtigen Gasmolekule alle in einer Ecke des Raumes sammeln, wahrend wir uns in
Bücher Magazin1 min gelesen
Unsere Top 5
1. ORHAN PAMUK: Die Nächte der Pest Hanser, siehe S. 18 2. TOVE DITLEVSEN: Gesichter Aufbau, siehe S. 32 3. BERIT GLANZ: Automaton Piper, siehe S. 42 4. JULIA SCHOCH: Das Vorkommnis dtv, siehe S. 29 5. MARIE-HÉLÈNE LAFON: Geschichte des Sohnes Rotpun
Bücher Magazin1 min gelesen
Marie-hélène Lafon
Übersetzt von Andrea Springler Die in Frankreich mit vielen Literaturpreisen ausgezeichnete Marie-Hélène Lafon ist in Deutschland noch ein Geheimtipp. Erst der zweite ihrer rund 15 Romane liegt nun dank des Schweizer Rotpunktverlags vor. Andrea Sprin