New Work Magazine

VORSICHT KAMERA

Lange wurde die Digitalisierung des Alltags und der Wirtschaft beschworen – die Corona-Krise dient nun als enorm effektiver Katalysator: Immer mehr Menschen bleiben zu Hause und organisieren und treffen sich nur noch am Bildschirm. Doch wie gut das klappt, hängt auch davon ab, ob man den richtigen Videotelefonie-Dienst nutzt. Wir erklären Ihnen, worin sie sich unterscheiden – und welcher Dienst sich für die unterschiedlichen Anwendungen am besten eignet. Die Auswahl an Videokonferenz-Software ist groß und hat in der letzten Zeit eher noch zugenommen. Aber was gibt es jetzt eigentlich noch kostenlos? Und für welche Funktionen lohnt sich ein kostenpflichtiges Update.

INSTALLATION DER SOFTWARE

Bei der Ersteinrichtung gibt es bei allen hier vorgestellten Softwareprogrammen keine Probleme. Einfach die Website der Anbieter aufrufen, dort die Software herunterladen, ein Nutzerkonto anlegen und dem Installations-Assistenten folgen. Alles ist in ungefähr 5 bis 10 Minuten erledigt. Wer die Programme auch via Smartphone oder Tablet nutzen will, holt sich die entsprechende App aus Apples App Store oder Googles Play Store.

BILD UND TON

Bereits ab zwei bis sechs Megabit pro Sekunde können Nutzer oft sehr gute Bildund Tonqualität genießen. Und viele Haushalte haben ja inzwischen deutlich mehr Geschwindigkeit zur Verfügung – zwischen 25 oder 50 Megabit pro Sekunde. Sollte allerdings in einigen ländlichen Gebieten die Internetverbindung deutlich schlechter sein, ruckelt die Videoverbindung oder sie bricht ganz ab. Oft gibt’s dann nur noch den Ton. Kleiner Tipp: Unter breitbandmessung.de oder speedtest.net können Sie schnell nachprüfen, wie schnell ihre Verbindung ist.

IN VIDEOKONFERENZEN CHATTEN

Die Funktionsvielfalt der geprüften Webmeeting-Programme ist groß: Nutzer können zwischen Videochat, Audiochat und Textchat wählen – alle drei Varianten funktionieren sowohl zu zweit als auch in Gruppen. Bis auf Blizz erlauben alle kostenlosen Tools im Test mindestens zehn

Sie lesen eine Vorschau. Registrieren Sie sich, um mehr zu lesen.

Mehr von New Work Magazine

New Work Magazine3 min gelesenTechnology & Engineering
DER TON Macht Das Gespräch
„Kannst du mal die blöde Freisprecheinrichtung ausmachen? Man versteht dich kaum! “Solche oder ähnliche Aussagen kennt jeder, der schon mal einen Gesprächspartner am Telefon oder auch in der Videokonferenz hatte und versucht hat, das Ganze akustisch
New Work Magazine5 min gelesenTechnology & Engineering
Digitales Wird GREIFBAR
Nichts verwandelt ein schönes, sauberes, neues Stück Papier so schnell in Altpapier wie ein Drucker. EIN Drucker? Tausende verschiedene Modelle sorgen dafür, dass es für jeden Einsatzort und zweck das passende Modell gibt. Sie versprühen Tinte oder s
New Work Magazine1 min gelesen
Garantiert Human Centric – Von Allen Seiten Beleuchtet
Als erstes HCL-System (Human Centric Lighting) hat das Biolux HCL-System von Ledvance die Tests des VDE mit einem entsprechenden Zertifikat und mit drei von drei Sternen abgeschlossen. „Bisher gab es keine qualitative Überprüfung von HCL-Systemen dur