NaturApotheke

Faszientherapien heute

Wie wir im Verlauf unserer Serie bereits gezeigt haben, bilden die Faszien ein lebendiges, gut miteinander vernetztes, körperweites System. Wenn wir uns länger oder gar jahrelang auf eine bestimmte Weise bewegen und bestimmte Haltungen einnehmen, stellt sich der Körper und mit ihm unser Fasziennetz und unsere Gesamtbefindlichkeit darauf ein. Beginnen wir, unsere gewohnten Haltungs- und Bewegungsmuster zu verändern, bewirkt dies längerfristig viele weitere Veränderungen: Wir trauen uns mehr zu, probieren neue Dinge, blühen häufig auf. Wie so oft gilt auch hier: Der Weg ist das Ziel!

VERSCHIEDENE FASZIENTHERAPIEN

Nachhaltige Veränderungen brauchen ihre Zeit und eine bewusste Entscheidung für prozessorientierte Körperarbeit. Jeder Mensch hat dabei sein eigenes Tempo und seinen ganz eigenen Weg.

Darum ist es empfehlenswert, die Methode herauszufinden, die für einen selbst die geeignetste ist. Denn davon hängt wesentlich ab, wie viel Spaß uns eine Therapieform macht und wie gut wir uns damit weiterentwickeln können. Heute wollen wir uns zwei Methoden ansehen: das FaszienYoga und das Rolfing.

Die Faszien danken

Sie lesen eine Vorschau. Registrieren Sie sich, um mehr zu lesen.

Mehr von NaturApotheke

NaturApotheke3 min gelesen
Mama-apps – Ratgeber Für Die Handtasche
wahrscheinlich kennt jede Mama dieses ewige Gedankenkarussell. Welche Lebensmittel sind gut für mein Kind und welche sind ganz und gar verboten? Was genau ist eigentlich altersgerecht und hat mein Kind genug Bewegung? Fordere und fördere ich genug un
NaturApotheke3 min gelesen
Liebevoll Ist Besser
wir leben in einer Zeit voller Widersprüche und neuer Herausforderungen. So gibt es etwa enorme Fortschritte im Bereich der Medizin und trotzdem erkranken immer mehr Menschen an Leib und Seele. Bedingt durch unser eigenes Handeln verändert sich unser
NaturApotheke1 min gelesen
Natur Im Herbst
Oktober – Zeit der Kraniche. Zu Tausenden sammeln sich die grauen Vögel wie hier im Fischland Darß, bevor sie ihren Flug in sommerliche Winterquartiere antreten. Ihr lautes Trompeten schallt durch die Luft, gut kann man sich vorstellen, wie ihre Vorf