NaturApotheke

Faszientherapien heute

Wie wir im Verlauf unserer Serie bereits gezeigt haben, bilden die Faszien ein lebendiges, gut miteinander vernetztes, körperweites System. Wenn wir uns länger oder gar jahrelang auf eine bestimmte Weise bewegen und bestimmte Haltungen einnehmen, stellt sich der Körper und mit ihm unser Fasziennetz und unsere Gesamtbefindlichkeit darauf ein. Beginnen wir, unsere gewohnten Haltungs- und Bewegungsmuster zu verändern, bewirkt dies längerfristig viele weitere Veränderungen: Wir trauen uns mehr zu, probieren neue Dinge, blühen häufig auf. Wie so oft gilt auch hier: Der Weg ist das Ziel!

VERSCHIEDENE FASZIENTHERAPIEN

Nachhaltige Veränderungen brauchen ihre Zeit und eine bewusste Entscheidung für prozessorientierte Körperarbeit. Jeder Mensch hat dabei sein eigenes Tempo und seinen ganz eigenen Weg.

Darum ist es empfehlenswert, die Methode herauszufinden, die für einen selbst die geeignetste ist. Denn davon hängt wesentlich ab, wie viel Spaß uns eine Therapieform macht und wie gut wir uns damit weiterentwickeln können. Heute wollen wir uns zwei Methoden ansehen: das FaszienYoga und das Rolfing.

Die Faszien danken

Sie lesen eine Vorschau. Registrieren Sie sich, um mehr zu lesen.

Mehr von NaturApotheke

NaturApotheke2 min gelesen
Rindenmedizin: Die Hasel
Die Hasel enthält als Birkenfamilienmitglied auch die wundheilenden, blutstillenden, zusammenziehenden, gefäßerweiternden Inhaltsstoffe namens Betulin und Gerbstoffe. Zur Wundbehandlung, bei Hautkrankheiten, bei Schäden der Haut, welche durch Frost o
NaturApotheke1 min gelesen
unser Augebot: DAS NEUE E-PAPER-ABO
NEU: NUR 15,90 € IM JAHR Bestell-Nr: NA22DIGI PRAKTISCH Wann immer Sie Zeit zum Lesen haben – die digitale Ausgabe ist dabei! GUT FÜR DIE UMWELT Ressourcen schonen bei Papierverbrauch und Transport GÜNSTIG Sie sparen über 30 % im Vergleich zum Print-
NaturApotheke6 min gelesen
Zauberische Haselnuss
Sie knacken gern Nüsse? Schalen sammeln und als nachhaltige Alternative zu Rindenmulch in den Garten streuen. Die kantigen Schalen halten oft sogar Schnecken fern. Wenn man eine Haselnuss aushöhlet, mit Quecksilber anfüllet und an Hals hänget, so bef