NaturApotheke

Sowa Rigpa, Teil 2 DIE DREI GRUNDENERGIEN DES LEBENS

A us Sicht der tibetischen Medizin führen die Neigungen, die wir aus unseren vergangenen Leben mitbringen, zur Grundkonstitution des aktuellen Lebens. Die Neigungen eines Menschen, der noch nicht die vollkommene Verwirklichung oder Erleuchtung erlangt hat, gründen auf einer oder mehreren der drei grundlegenden „Geistesgifte“:

Wünsche, Anhaftungen bis hin zu Begierde bilden die Basis für die körperliche Energie „Lung“oder „Wind“. Der Zorn bis hin zu seiner Extremform, dem Hass, bildet die Basis für die körperliche Energie „Tripa“oder „Feuer“. Eine gleichgültige, abgestumpfte und engstirnige Einstellung gegenüber der Wirklichkeit bildet die Basis für die körperliche Energie „Beken“oder „Wasser-Erde“.

Diese drei körperlichen Energien stellen die Grundbausteine der tibetischen Konstitutionslehre dar. Jeder Mensch ist durch seine individuelle Mischung aus diesen Elementen geprägt. Die Form ist unsere Konstitution in diesem Leben. Wir halten sie aufrecht, indem wir uns weiterhin bequem in dem Extrem bewegen, mit dem wir auf die Erde gekommen sind. Ebenso können wir unsere Konstitution aber auch verändern–mehr hin zu einem Gleichgewicht.

Diese Beeinflussung findet durch unsere Verhaltensweisen, unser Denken, unsere Einstellungen sowie unsere Ernährungsweise statt. Zusätzlich werden die körperlichen Energien durch die äußeren Bedingungen der Jahreszeiten und andere „nicht-sichtbare“Kräfte beeinflusst. Alle genannten Faktoren bilden die unmittelbaren Ursachen von Krankheit oder Gesundheit. Im Idealzustand würde ein vollkommen ausgeglichenes Verhältnis zwischen den verschiedenen körperlichen Energien herrschen.

Die Verantwortung für Gesundheit und auch für die geistige Entwicklung liegt in dieser Sichtweise zum großen Teil bei jedem selbst. Die tibetische Konstitutionslehre bietet hierfür Richtlinien und Hilfestellung an.

Wenn Sie an einer Erkrankung oder an dauerhaften Beschwerden leiden, besteht die Möglichkeit, auch einen tibetischen Arzt aufzusuchen (siehe Infos dazu am Textende). Durch Puls-und Urin-Diagnose kann dieser

Sie lesen eine Vorschau. Registrieren Sie sich, um mehr zu lesen.

Mehr von NaturApotheke

NaturApotheke9 min gelesen
Winterdüfte Für Die Haut
selbstgerührte Kosmetik ist etwas Besonderes, auch wenn der Herstellungsvorgang gar nicht so schwer ist. Das Ergebnis ist stets eine kleine Überraschung – wie beim Kochen! Viele Faktoren tragen zum Gelingen bei und manchmal fühlen sich eine Creme ode
NaturApotheke10 min gelesen
Es Geht Um Die Essenz
eigentlich wollte ich jetzt über nervenstärkende Kräuter und Teemischungen schreiben. Doch was nützt es, nur die Symptome zu behandeln, während wir weiterhin die stofflichen, emotionalen und gedanklichen Gifte unserer Zeit konsumieren? Gönnen wir uns
NaturApotheke6 min gelesen
Orangen – Sonnengold des Winters
öffnen wir die dicke, schützende Schale einer Orange, um zu der wohlschmeckenden Frucht darin zu gelangen, strömt uns ein aromatischer, unvergleichlicher Duft entgegen, der zum Winter gehört wie Tannen- und Honigkerzenduft. Die Orange (Citrus sinensi