NaturApotheke

Vielseitiger ROSMARIN

Rosmarin (Rosmarinus officinalis) ist eine sehr alte Heilpflanze und zählt zur Familie der Lippenblütler (Lamiaceae). Er ist uns heute besonders von der mediterranen Küche her bekannt, wo sein stark aromatischer, etwas bitterer, harziger Geschmack viele Gerichte krönt. Rosmarin war der Göttin Aphrodite geweiht, die aus dem Schaum des Meeres geboren wurde (lateinisch ros marinus = „Meertau“). Passend ist der Name auch, weil sich in den Rosmarinsträuchern an der Mittelmeerküste über Nacht Tau sammelt. Nach anderen Quellen gründet sein Name im griechischen „Libanos“(Weihrauch) / „Libanotos“(Weihrauchbaum), das den wohlriechenden Strauch bezeichnet. Rosmarin wurde für rituelle Räucherungen, Feiern und Zeremonien genutzt, da er Konzentration und Gedächtnis stärkt und dabei doch entspannend wirkt. Bekannt ist er etwa auch als Weihrauchkraut oder Brautkraut. Seine ursprüngliche Heimat ist der Mittelmeerraum, Marokko, Tunesien und Südosteuropa.

DETAILS ZUR BOTANIK

Der mehrjährige, immergrüne Halbstrauch hat vielverzweigte Triebe mit dunkelgrünen, ledrigen, nadeligen

Sie lesen eine Vorschau. Registrieren Sie sich, um mehr zu lesen.

Mehr von NaturApotheke

NaturApotheke1 min gelesen
Ihre Meinung Ist Uns Wichtig!
Das Berliner Unternehmen My Herbal Diary komponiert aus wenig bekannten Kräutern wohlschmeckende und wohltuende Teemischungen, um auf sanfte Weise das mentale und körperliche Wohlbefinden zu unterstützen. Alle Teemischungen sind im Hinblick auf eine
NaturApotheke2 min gelesen
Husten und Schnupfen
hildegard von Bingen lebte bekanntlich im Mittelalter und gab ihre Heilmethoden sehr erfolgreich weiter. Für die heutige Verwendung wurden an ihren Rezepten ein paar Änderungen vorgenommen, die zeitgemäß erscheinen und heutigen wissenschaftlichen Erk
NaturApotheke7 min gelesen
Kretische Begegnungen
griechischer Bergtee, auch griechisches Eisenkraut, genannt Sideritis nach dem Griechischen sideros (= Eisen), hat es mir ganz besonders angetan. Seit geraumer Zeit trinke ich ihn, pur und in Kombination mit Zi tronenverbene oder Salbei. Er schmeckt