Electric Drive

E=QC2

Der EQC von Mercedes Benz ist nun schon eine Zeit lang erhältlich. Wir haben ihm einen zweiwöchigen Ausritt gegönnt und können feststellen: Ein so rundum gelungenes Elektroauto findet man selten.

Alle reden über Elektromobilität. Dabei scheint der Schwerpunkt aber auf Elektro zu liegen, nicht auf Mobilität. Wir schmeißen mit Zahlen um uns, mit Kilowatt, mit Reichweiten und mit Ladeleistungen. Doch denken wir ein paar Momente zurück, dann waren die begehrenswertesten Autos die, die uns stilvoll von A nach B brachten. Mit geschmackvollen Interieurs, perfekter Verarbeitung und einem Maßstäbe setzenden Fahrgefühl. Einfach Wohlfühlen auf vier Rädern. Genau diese Eigenschaften definierten den schönen Begriff Premium. Dieses Segment scheint in Sachen Elektroauto ein bisschen in Vergessenheit geraten zu sein. Angesichts von Förderprämien und Leasingraten im zweistelligen

Sie lesen eine Vorschau. Registrieren Sie sich, um mehr zu lesen.

Mehr von Electric Drive

Electric Drive2 min gelesen
Konkurrenz aus Frankreich
Er heißt zwar Mégane, aber er hat mit seinen fossile Treibstoffe verbrennenden Namensvettern so viel gemeinsam wie ein ID.3 mit dem Namenspatron der Klasse: Golf. Der Mégane mit dem bisher wohl kompliziertesten Namen seiner Modellgeschichte basiert n
Electric Drive2 min gelesen
Weniger Leistung. Mehr Reichweite. Günstig
300 kW, 660 Nm, 180 km/h und Spurts unter 5 Sekunden auf die 100er Marke sind „nice to have“, aber nicht unbedingt „nice to pay“. Mit den neuen Single-Motor-Varianten löst Polestar nun das Versprechen ein, Elektromobilität ab 40.000 Euro zu ermöglich
Electric Drive1 min gelesen
Gesucht? Gefunden!
DAS SMART HOMES PRÄMIEN-ABO □ Ja, ich will das Smart Homes-Abo + Tile Mate für nur 39,00 Euro/Jahr*! Bitte schicken Sie mir Smart Homes 6 x jährlich per Post ins Haus. Ich zahle für 6 Ausgaben insgesamt 39,00 Euro frei Haus. Nach Ablauf eines Jahres