Beat German

Magazin Fakten | Meinung | News | Produkte

Das schweizer Taschenmesser fürs Studio?

Das MPK mini MK3 verfeinert das bewährte Design seiner Vorgänger mit modernisierten Funktionen, die der Kreativität freien Spielraum lassen sollen. Das neue OLED-Display liefert visuelles Feedback über Geschwindigkeit, CC und über die Auswahl des DAW-Modus. Von Grund auf neu entwickelt, bietet die verbesserte Gen 2 Klaviatur des MPK mini laut Akai eine natürliche Ansprache und Tasten-Performance. Vom Konzertflügel bis zu schneidenden Synth-Melodien, die Gen 2 Klaviatur hole nach den Aussagen des Herstellers das Beste aus jedem Spielstil und jedem virtuellen Instrument heraus.

Zu einem Akai Professional Keyboard Controller gehören selbstverständlich auch die MPC Pads – MPK mini ist da keine Ausnahme, mit 8 Pads, die direkt aus den Flaggschiff-MPCs entliehen wurden. Diese bankfähigen, anschlagsdynamischen und hintergrundbeleuchteten Pads sollen eine genaue Ansprache für präzises Drumming und melodische Sample-Wiedergabe bieten. Die MPK mini Drehregler bieten Produzenten und Performern die Kontrolle über jeden zuweisbaren Parameter ihrer Musikanwendung. Note Repeat, Arpeggiator und der 4-Wege Joystick sind inzwischen klassische MPK mini Features und auch im MPK mini mk3 vorhanden. Das MPK mini mk3 ist ab sofort für 119

Sie lesen eine Vorschau. Registrieren Sie sich, um mehr zu lesen.

Mehr von Beat German

Beat German1 min gelesen
Sooper
Everything about Superbooth Find your next favourite gear Add value to your studio! ■
Beat German3 min gelesen
Test: Tracktion Waveform Pro 12
Auch Tracktion Waveform Pro 12 läuft unter Windows 8/10 64-bit, MacOS 10.11 oder höher 64-bit, Linux (getestet auf Ubuntu 18.04 64-bit) und Raspberry Pi. Startet man Waveform Pro 12, so fällt direkt die überarbeitete Oberfläche ins Auge. Die intensiv
Beat German4 min gelesen
Musiktipps Aus Dem Netz
Expect the unexpected. Das könnte das Motto dieser US-Band mit dem unaussprechlichen Namen sein. So auch hier: Da überrascht man beim Opener „Normal People“ mit überraschend konventionellem Singer/Songwriter-Folk mit Nylon-Gitarren-Geschrammel, nur u