Beat

Entdeckt: Nicolas Bougaïeff Die Kunst des totalen Zusammenbruchs

Das Debüt-Album „The Upward Spiral“ von Nicolas ist auf Mute Records erschienen

Beat / Die Tracks auf „The Upward Spiral“ funktionieren immer noch als Techno. Aber sie gehen auch über den Club hinaus. Ist es dir überhaupt noch wichtig, dass die Leute zu diesen Stücken tanzen können?

Es ist doch gerade wirklich nicht die richtige Zeit zum Tanzen! Es ist die Zeit, eine bessere Welt zu gestalten. Wir können wieder tanzen, sobald es einen guten Grund zum Feiern gibt. Mal davon abgesehen: Man kann ohnehin nie sagen, ob ein Track die Leute zum Tanzen bringen wird oder nicht. Kontext ist alles! Nicht nur der musikalische Kontext, auch die Situation: Der Raum, die Crowd. Aktuell loope ich gerne den langsamen 90bpm-Teil meiner ersten Single „Thalassophobia“, über zwei Takte. Das ergibt eine Art HipHop. Dann lasse ich diesen Teil gleichzeitig mit dem 135bpm-Drop laufen. Wenn ich das bei einem Auftritt mache, hat sich noch nie jemand beschwert.

Sie lesen eine Vorschau. Registrieren Sie sich, um mehr zu lesen.

Mehr von Beat

Beat1 min gelesen
Beat
Herausgeber (V.i.S.d.P.): Kassian Alexander Goukassian (kg@falkemedia.de) Chefredakteur: Marco Scherer (m.scherer@falkemedia.de) Chef vom Dienst: Mario Schumacher (ms@beat.de) Redaktion: Tobias Fischer, Sascha Blach und Jan Wilking. Redaktionelle Mit
Beat1 min gelesen
Top-Vollversionen!
Fetter Synth, fette Filter, fetter Sound. Dennoch ist der J-60 nicht nur einfach ein Jupiter-Klon, sondern hat dem Original neben den zahlreichen Filtermodellen auch noch einen mächtigen Sequenzer voraus, mit dem sich feinste Grooves zaubern lassen.
Beat2 min gelesen
Neue Sounds & Samples
In der Sammlung LoFi Lounge von Ueberschall gibt es 795 Loops und Phrasen entspannender Klänge zu entdecken. Sie basiert auf 10 Construction-Kits, die sich im hauseigenen Elastik Player abspielen lassen und sich zwischen 70 und 90 BPM bewegen. Die Ki