Beat

Test: iZotope Stutter Edit 2

ür Version 2 wurde Stutter Edit eine komplett neue, skalierbare Bedienoberfläche spendiert. Das Grundkonzept des Plug-ins ist aber gleich geblieben: So können Sie den Tasten Ihres MIDI-Keyboards verschiedene Effektkombinationen (Gestures) zuordnen und diese in Echtzeit taktsynchron triggern. Um die Effektverläufe über MIDI spielen zu können, ist ein entsprechendes Routing nötig. Der Auto-Modus erlaubt es nun aber auch, ohne entsprechendes Routing Effektkreationen ausprobieren. Die Gestures

Sie lesen eine Vorschau. Registrieren Sie sich, um mehr zu lesen.

Mehr von Beat

Beat2 min gelesen
Hinein ins Unbekannte
Beat / Ihr habt euren Stil über viele Jahre verfeinert, wart zwischenzeitlich auch mal eine Zeit in Chicago, um Jazz, Soul und Gospel vor Ort zu erleben. Wie sah euer erstes Studio aus? The Kii / Unser erstes Studio war ein einfaches Homestudio aus L
Beat2 min gelesen
Techno & Youtube-Sampling?
Zum Loslegen braucht es im ersten Schritt ein passendes Video. Vom Sampling aus fertigen Tracks raten wir strikt ab, denn das wäre in Sachen Copyright sicherlich dünnstes Glatteis. Vielmehr wollen wir uns bei raren Hardware-Synths und -Drummies bedie
Beat4 min gelesen
Das Geheimrezept
Beat / Erzähl mir ein wenig über das Studio für dein neues Album “DISSIDÆNCE”. Wie hat sich die Situation gegenüber den Anfängen entwickelt? VITALIC / Mein erstes Studio war ein einfacher Raum. In einer Ecke stand ein alter Atari, auf dem ein Tracker