Beat German

Test: MOTU M2 und M4

Features

USB-C-Audiointerface

24bit/192kHz

2- oder 4-Kanal

2 Mikrofon-Preamps

Loopback-Funktion

MIDI IN/OUT

USB-Powered

MacOS, Windows, iOS

Fakten

Hersteller: MOTU

Web: motu.com

Vertrieb: klemm-music.de

Preis: 190 Euro (M2) 250 Euro (M4)

🔺 kräftiger Sound

🔺 sehr gute Wandler

🔺 hochwertige Verarbeitung

🔺 praxisnahe Ausstattung

🔺 niedrige Latenz

🔺 Preis/Leistung

Alternativen

SSL 2

ab 222 Euro

solidstatelogic.com

Focusrite Scarlett

ab 145 Euro

focusrite.com

Presonus Studio 26c

194 Euro

Sie lesen eine Vorschau. Registrieren Sie sich, um mehr zu lesen.

Mehr von Beat German

Beat German2 min gelesen
Power Producer: Cubase Mit 3 Spuren zum fertigen Song
Schau dir diesen Workshop im Videotutorial an: meinhomestudio.de/praesenz-im-mix. Weitere Workshops und Videokurse findest du auf MeinHomestudio.de. Material: Cubase Pro 12, beiliegende Audiofiles Zeitaufwand: etwa 20 Minuten Inhalt: Drei Spuren eine
Beat German6 min gelesen
Test: Adam Audio A-Serie
Die A-Serie ist von Frühjahr bis Herbst 2022 nach und nach auf den Markt gebracht worden und umfasst fünf verschiedene Boxen in der unteren bis höheren mittleren Preisklasse – A4V, A44H, A7V, A77H und A8H –, die für eine Vielzahl an Anwendungen geeig
Beat German4 min gelesen
Drei Top-Vollversionen!
18 Oszillatoren vom Memorymoog Anno 1982 erfüllte sich für viele Synth-Fans ein echter Traum: ein 6-stimmiger Analog-Synth mit legendärem Moog-Sound. Syntronik Memory-V bringt den kultigen Klänge des Memorymoog jetzt in deine DAW. Wie zu erwarten beg