Beat

Das Studio als „Space“ zum Abschalten

Von Anfang an war es mein Ziel, dass so ziemlich cleanste Bedroom-Producer-Studio aufzubauen, das ich mich vorstellen kann. Ein Studio, in dem ich mich einfach wohl fühle und voll und ganz der Musikproduktion hingeben kann. Außerdem sollte alles natürlich gut erreichbar und für einen effektiven Workflow perfekt angeordnet und optimiert sein.

Aber der Reihe nach: Zuerst möchte ich einmal die Frage beantworten, wie man auf die Idee kommt, ein Studio so aufzubauen. Ganz einfach: Musik ist mein Leben! Ich spiele Schlagzeug seit ich 5 Jahre alt bin und habe aktiv etwa fünf Jahre nonstop und größtenteils als Solokünstler auf allen möglichen Bühnen in Clubs und bei Veranstaltungen verbracht. Irgendwann stieß ich durch Zufall auf die DAW FL Studio. Irgendwie fühlte ich mich damit gleich ziemlich wohl und sog den ganzen Input durch YouTube-Tutorials und Tipps von befreundeten Producern wie ein Schwamm auf.

Vor etwa 1,5 Jahren war es dann soweit und ich schmiss meinen normalen Job und produziere seitdem

Sie lesen eine Vorschau. Registrieren Sie sich, um mehr zu lesen.

Mehr von Beat

Beat5 min gelesen
Reaching For The Stars
Beat / Du hast eine Vergangenheit als Athletin. Wirkt sich das noch irgendwie auf dein aktuelles Leben aus? Julia Matuss / Meine Zeit als professionelle Athletin trägt dazu bei, mich an Zeitpläne zu halten und, wenn nötig, zu einem Roboter zu werden.
Beat5 min gelesen
Musiktipps Aus Dem Netz
Hinter Citric Acid steckt der deutsche Musiker Thorsten Bösing, der hier erstmals auf Albumlänge seine Vision von Acid Techno präsentiert. Da knarzt, ächzt und wummert es an allen Ecken und Enden, denn der Citric Acid-Sound lässt sich als schroff und
Beat2 min gelesen
Knackige Vocals à la Capital Bra
Um wie Capital Bra zu klingen, ist es wichtig, eine gute Performance bei der Aufnahme der Vocals abzuliefern. Der Musiker ist bekannt dafür, mit vielen emotionalen Betonungen zu arbeiten. Scheuen Sie sich nicht, auch mal so zu tun, als würden Sie gle