Beat

Nachgefragt:

Beat / Wie entstand die Idee zu Mysteria?

/ Das Grundprinzip von Mysteria, Texturen, Atmosphären oder Cluster sehr einfach in Klang und Intensität quasi „live zum Bild“ modulieren zu können, haben wir ja schon mit Thrill entwickelt, wobei Thrill zum Großteil auf Aufnahmen eines großen Orchesters basiert. Schon bei der Vorbereitung von Thrill haben wir uns mit den Ausdrucksmöglichkeiten eines Chores befasst.

Sie lesen eine Vorschau. Registrieren Sie sich, um mehr zu lesen.

Mehr von Beat

Beat1 min gelesen
Die Kult-Bässe der Synth-Pop-Pioniere
Um den warmen Synth-Bass aus Erasures „Hey Now (Think I Got A Feeling)“nachzubauen, greifen wir auf Arturias Mini V3 [1] zurück. Vince Clarke setzt den Minimoog auch in aktuellen Produktionen wie dem Erasure-Album „The Neon“gerne ein. Laden Sie zuers
Beat2 min gelesen
Navigator: Best of Beat # 190
Seit vielen Jahren begeistert Beat seine Leser nicht nur durch praxisnahe, musikalische Themen, sondern vor allem durch die enge Verzahnung redaktioneller Inhalte. Von Beginn an geht es bei Beat um das Machen, um das strukturierte Aufbauen von Ideen
Beat1 min gelesen
Über 1000 Presets im Analog-Synthesizer von Tone2
Mit Saurus 3 schickt Tone2 die dritte Garde des analogen Synthesizers in die Studios, der sich nicht nur durch neue Features, sondern auch durch viele Verbesserungen beweisen will. Zu Letzteren zählt der neu ersetzte Chorus, der optimierte Reverbproz