NaturApotheke

Der Schachtelhalm

zu finden ist der Schachtelhalm überall – auf Äckern und an Böschungen, an Bachufern, am Waldrand, in der Sonne und im Halbschatten und zum Leidwesen so mancher auch im Blumenbeet. Der Ackerschachtelhalm (Equisetum arvense) hat wegen seines Aussehens so klangvolle Namen wie Tannenkraut, Katzenwedel oder Rossschweif. Zinnkraut, Scheuerkraut, Pfanneputzer oder Harnkrampfkraut deuten auf die Verwendung hin. Neben dem Ackerschachtelhalm, der in der traditionellen europäischen Heilkunde verwendet wird, sind bei uns der Waldschachtelhalm, der Winterschachtelhalm, der Riesenschachtelhalm und der Sumpfschachtelhalm heimisch. Letzterer ist giftig, daher ist es wichtig, die botanischen Merkmale genau zu kennen.

BOTANISCHES

Zeitig im Frühjahr wachsen zunächst bräunliche, sporentragende Ähren aus der Erde. Erst einige Wochen später entwickelt die Pflanze grüne, sterile

Sie lesen eine Vorschau. Registrieren Sie sich, um mehr zu lesen.

Mehr von NaturApotheke

NaturApotheke3 min gelesen
Vitalpilze für Haustiere
der therapeutische Einsatz von Vitalpilzen bei Mensch und Tier gehört seit Jahrhunderten zur traditionellen (chinesischen) Heilkunde. Vitalpilze lassen sich gut mit anderen klassischen Methoden kombinieren. Statt Symptome zu bekämpfen, geht es hier a
NaturApotheke6 min gelesen
Feigen: Gesunder Genuss
jetzt sind auch die Feigen reif. Vorsichtig möchten sie behandelt werden, da sie sehr druckempfindlich sind. Es ist wunderbar, sie frisch zu verspeisen, und stets eine kleine Verheißung, wenn die je nach Art grüne oder violette, runde bis birnenförmi
NaturApotheke3 min gelesen
Naturkind
NEU: unsere seiten für kleine Naturfreunde Viele Sagen ranken sich um die Brombeeren. So sollen sie unter anderem das Haus vor bösen Geistern schützen, denn diese verfangen sich im Dunkeln darin und zerfallen bei Sonnenaufgang zu Staub. Wer von Albtr