Smart Homes

Sauber, sauber

nergy Observer Developments (EODev), ein Mitte 2019 gegründetes Forschungs-und Entwicklungsunternehmen, hat einen) mit 100 kVA entwickelt, der mit Toyota Brennstoffzellentechnik läuft und beispielsweise für die Energieversorgung von Veranstaltungen, im Katastrophenfall oder an entlegenen Orten genutzt werden kann. Das Brennstoffzellenmodul für den GEH2 Generator wurde auf Basis der Technologie entwickelt, die im Toyota Mirai arbeitet. Die Einheit wiegt rund 290 Kilogramm und liefert eine Netto-Nennleistung von 60 kW bei einer Spitzenleistung von 92 kW. Die Brennstoffzellentechnik von Toyota kann in einer Vielzahl unterschiedlicher Anwendungen eingesetzt werden. Jüngst wurden Brennstoffzellensysteme unter anderem in Busse, Lkw und Schiffe eingebaut – und auch der stationäre Einsatz ist nicht unmöglich.

Sie lesen eine Vorschau. Registrieren Sie sich, um mehr zu lesen.

Mehr von Smart Homes

Smart Homes5 min gelesen
Aufgeschlossen
Ja, es gibt auch im Jahr 2022 noch genug Häuser, in denen noch nicht einmal eine normale Türsprechanlage verbaut wurde. Und doch wird die Anzahl von Wohnungen, die mit Video-Gegenstellen ausgestattet werden, die über IP mit dem Rest der Welt verbunde
Smart Homes4 min gelesen
Haptische Herrscher
Früher mussten Touchscreens fürs Smart Home vor allem groß und beeindruckend sein. Meist waren sie nahe des Hauseingangs platziert, sodass man sich beim Kommen und Gehen schnell einen Überblick verschaffen konnte. Als angenehmer Nebeneffekt konnte so
Smart Homes4 min gelesenHome & Garden
Die Neue Eleganz Im Bad
Zusammen mit Stefan Diez entwickelt Kaldewei die Premium-Kollektion Meisterstücke weiter. Stets fokussiert darauf, dass sich alle Einzelteile seines Designs später problemlos in den Stoffkreislauf zurückführen lassen, kommt dem Gestalter die langlebi