WECHSELJAHRE

STRESS - KILLER NR. 1 DER HORMONBALANCE

EIN ERFÜLLTES LEBEN BESTEHT NICHT DARIN, ES MÖGLICHST VOLLZUPACKEN, SONDERN DARIN, UNNÖTIGES WEGZULASSEN UND DIE DINGE ZU TUN, DIE DIR ENERGIE, SPASS UND SINN GEBEN!

… aber so funktioniert unser Leben meist nicht. Ständig hinken wir hinter her, getrieben von To-Do-Listen, Verpflichtungen und Versprechungen anderen gegenüber. Nur uns gegenüber scheint all dies keine Gültigkeit zu haben. Und gönnen wir uns dann mal eine Auszeit, haben wir meist ein schlechtes Gewissen, getrieben von Schuldgefühlen und Unruhe. Und wie soll frau da loslassen und sich entspannen?

Wissen würden wir ja, dass dies alles Unfug ist, aber es hilft in der Sekunde auch nicht beim Entspannen und Runterkommen.

Also habe ich eine Strategie für mich entwickelt. Diese ist sehr stark an den oben angeführten Spruch angelehnt: „Ein erfülltes Leben besteht nicht darin, es möglichst vollzupacken,….“ Genau darin liegt der Schlüssel.

Wenn ich meinen Tag früh morgens plane, versuche ich immer nur einen halben Tag mit Aufgaben und To-Do’s zu füllen. Meist ist es so, dass die einzelnen Dinge länger dauern, 7 weitere zur

Sie lesen eine Vorschau. Registrieren Sie sich, um mehr zu lesen.

Mehr von WECHSELJAHRE

WECHSELJAHRE3 min gelesen
„ein Lautes Ja Zum Leben Sagen!“
Geben und Nehmen – den meisten Frauen fällt das Nehmen extrem schwer. Holprig und voller Scham begegnen sie dem/der edlen Spender/in. Doch das Annehmen zieht ja noch viel größere Kreise, mit viel mächtigerer Wirkung, wie sie in Ihrem Buch „Ein lautes
WECHSELJAHRE2 min gelesen
Schau Auf Dich-schatzkiste
Jeder Erfolg beginnt mit einer Idee. Und diese entsteht im Kopf. Es kommt nun darauf an, was wir aus unseren Einfällen machen.“ Werden sie gleich zu Beginn vom Mindset verworfen, durchgekaut und aus lauter Vorsicht nicht weiter verfolgt? Lassen wir u
WECHSELJAHRE3 min gelesenSports & Recreation
Schneeschuhwandern
Aber vielleicht auch bei Schneetreiben, Natur und matschigem Schnee. Ich habe alles davon schon erlebt und es war jedes Mal einzigartig. Das monotone Gehen mit den verbreiteten Füßen bringt dich in eine Art Meditation, eine bewusste, wache Mediation.