Beat

„Jack of all Trades“

» Gerade bei elektronischer Tanzmusik ist es verdammt wichtig den aktuellen „Vibe“ festzuhalten und auf so einer Art kreativen Welle zu schwimmen. «

Beat / Dein Debütalbum „Mountain“ erschien 2012 gefolgt von „Seventeen“ in 2017. Mit „All Right Now“ kommt nun dein drittes Album in 2020 in die Läden. Was hast du anders gemacht als bei den Alben vorher?

Für mich war diesmal von Anfang an klar, ein reines Dance-Floor Album zu veröffentlichen. Ich bin DJ und tour(t)e jedes Wochenende durch die Welt. Auf Festivals und in Clubs möchte ich die Titel auch spielen können. Zudem war eigentlich auch eine große Live-Show zum neuen Album geplant. Die ersten 3 Monate des Jahres war ich auf Tour und kam pünktlich zum Lockdown wieder nach Hause. Ich habe mich tierisch aufs Studio gefreut um mit den ganzen Ideen und Sachen im Kopf endlich loszulegen. Zu dem Zeitpunkt konnte man ja noch nicht erahnen, dass wir den Rest des Jahres zu Hause verbringen würden. Theoretisch hätte

Sie lesen eine Vorschau. Registrieren Sie sich, um mehr zu lesen.

Mehr von Beat

Beat2 min gelesen
Spiel Ein Instrument, Das Du Nicht Kennst!
Deutlich erkennbar ist Derulos Faible für Trompeten, Tröten, Saxophone und Blasinstrumente aller Art, die nicht nur „Savage Love“schmücken, sondern auch etliche seiner vorigen Hits wie „Love Not War“, „Talk Dirty“oder „ Wiggle“mit Snoop Dog. Da die I
Beat2 min gelesen
Instrument aus Vocal-Samples
Öffnen Sie in Ihrem Cubase-Projekt die Untere Zone und navigieren Sie zum Tab Sampler Control. Ziehen Sie nun das beiliegende Sample Dooh Vocal Sample in Ihr Projekt und lassen Sie es im Anschluss auf dem Sampler Control fallen. Stellen Sie dann Root
Beat2 min gelesen
Navigator: Best of Beat # 187
Seit vielen Jahren begeistert Beat seine Leser nicht nur durch praxisnahe, musikalische Themen, sondern vor allem durch die enge Verzahnung redaktioneller Inhalte. Von Beginn an geht es bei Beat um das Machen, um das strukturierte Aufbauen von Ideen