iPhone & iPadLife

Zeit fürs Update!

Nach der Ankündigung von iOS und iPadOS 14 im Sommer liefert Apple auch dieses Jahr wieder die großen Updates für iPhone und iPad im Herbst aus. In diesem Special gehen wir ausführlich auf die neuen Funktionen der Systeme und der mitgelieferten Apps ein und erklären – nicht nur für Neueinsteiger – noch einmal die Grundzüge der Konfiguration. Dabei sind iOS und iPadOS zum großen Teil funktionsgleich, bringen nur wie gewohnt gewisse Anpassungen für die jeweilige Geräteform mit.

Wir starten mit einer Übersicht der neuen Funktionen. Auch wenn wir uns dabei vor allem auf das iPhone konzentrieren, gelten die meisten Änderungen für beide Plattformen. Auf die Besonderheiten von iPadOS 14 gehen wir im Anschluss an diese Einführung noch einmal gesondert ein.

Eine gute Nachricht bevor wir loslegen: Während beim letzten großen Update noch einige Geräte ausgeschlossen waren, haben sich die Hardware-Voraussetzungen für die neuen Systeme dieses Jahr nicht geändert. Ist dein iPhone oder iPad kompatibel zu iOS/iPadOS 13, lässt sich auch Version 14 darauf installieren.

Befreiung der Widgets

Sie lesen eine Vorschau. Registrieren Sie sich, um mehr zu lesen.

Mehr von iPhone & iPadLife

iPhone & iPadLife2 min gelesenComputers
Entsperre Dein IPhone Per Face ID
Touch ID erkennt deinen Fingerabdruck, um dein iPhone zu entsperren und Käufe an kompatiblen Kassen oder online zu autorisieren. Diese Funktion bieten alle Modelle seit dem iPhone 5s bis zum aktuellen iPhone SE – genauso wie viele iPads, MacBook Pros
iPhone & iPadLife4 min gelesenTechnology & Engineering
Welche Kamera Ist Die Beste Für Mich?
Das inzwischen nicht mehr direkt bei Apple erhältliche iPhone 11 Pro war der letzte große Entwicklungsschritt im Bereich Kameras und das erste iPhone mit gleich drei Objektiven. Das iPhone 12 Pro und 12 Pro Max besitzen ebenfalls drei Objektive und v
iPhone & iPadLife6 min gelesenComputers
Alternativen zu Apples Erinnerungen
Apple hat sich Zeit gelassen. Seit dem Oktober 2011 gibt es eine vorinstallierte Erinnerungen-App auf dem iPhone, dem iPad und dem Mac. Seitdem war das Programm bestenfalls als rudimentär zu bezeichnen. Erinnerungen ließen sich zwar auf allen Systeme