So is(s)t Italien

Festmenüs

VORSPEISE Veggie-Menü

Rote-Bete-Carpaccio mit gratiniertem Ziegenkäse

Carpaccio di barbabietole con caprino gratinato

FÜR 4 PERSONEN

500 g Rote Bete
150 g Ziegenkäserolle
1 Zweig Rosmarin
200 g Feldsalat
1 Granatapfel
3 EL flüssiger Honig
4 EL natives Olivenöl extra
3 EL Balsamicoessig
1 TL Senf
etwas Salz und frisch gemahlener schwarzer Pfeffer

1 Rote Beten gut waschen, ungeschält in etwas Wasser aufkochen und je nach Größe 45–55 Minuten zugedeckt darin garen. Abgießen und kurz abkühlen lassen, dann pellen (dabei am besten Küchenhandschuhe tragen) und vollständig abkühlen lassen.

2 In der Zwischenzeit den Backofen auf 200 °C Ober-/Unterhitze vorheizen. Den Ziegenkäse in Scheiben schneiden. Den Rosmarin waschen und trocken schütteln. Die Nadeln abzupfen und fein hacken. Die Ziegenkäsescheiben auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen, mit dem Rosmarin bestreuen und mit 2 EL Honig beträufeln, dann im vorgeheizten Ofen in 3–5 Minuten goldbraun gratinieren.

3 Den Feldsalat verlesen, gut waschen und trocken schleudern. Den Granatapfel halbieren. Die Hälften jeweils mit der Schnittfläche in die Handfläche legen und über einer Schüssel mit einem Holzlöffel von oben kräftig auf die Schale klopfen, sodass sich die Kerne lösen.

Olivenöl, Balsamicoessig, Senf und restlichen Honig in einer kleinen Schüssel verquirlen und mit

Sie lesen eine Vorschau. Registrieren Sie sich, um mehr zu lesen.

Mehr von So is(s)t Italien

So is(s)t Italien1 min gelesen
Vorschau
Ist die Festtafel gedeckt, dauert es nicht mehr lange, bis Sie Ihren Gästen mit Ihrem feinen Weihnachtsmenü italienische Genussmomente bescheren. Wir bieten Ihnen die passende Inspiration für gelungene Festtage in mehreren raffinierten Gängen. In den
So is(s)t Italien5 min gelesen
Eine Mahlzeit in Minuten
35 Minuten Zuppa di castagne, mele e noci FÜR 4 PERSONEN 1 Zwiebel200 g Knollensellerie2 EL natives Olivenöl extra zzgl. etwas mehr zum Beträufeln400 g gegarte Maronen (vakuumverpackt)700 ml heiße Gemüsebrühe1 großer säuerlicher Apfel2 EL Butter75 g
So is(s)t Italien4 min gelesen
La Dolce Vita
Optisch eher unscheinbar, geschmacklich eine aromatische Delikatesse: Trüffel dürfen in der italienischen Küche nicht fehlen. Die kostbarsten unter ihnen sind die weißen Trüffel. Ihnen hat das piemontesische Städtchen Alba ein Fest gewidmet. Die „Fie