Smart Homes

Stay Safe

Sicherheit in den eigenen vier Wänden. Glücklicherweise gehen die Zahlen der Wohnungseinbrüche zurück, und doch bleibt das Thema aktuell. Wohl nichts ist einem rundum zufriedenen Leben abträglicher als das Gefühl, keinen sicheren Rückzugplatz zu haben. Fenster und Türen lassen sich relativ einfach und auch smart verschließen.

Deutschland ist sicherer geworden – zumindest, wenn man die Zahlen für die Einbruchdiebstähle im Jahr 2019 mit den Jahren davor vergleicht: Gab es 2015 noch einen Rekord von 167.136 Wohnungseinbrüchen, waren es im letzten Jahr nur noch etwa halb so viele – 87.145. Im Vergleich zum Vorjahr betrug der Rückgang „nur“ 10,6 Prozent.

Auch die Anzahl der gescheiterten Wohnungseinbrüche ging zurück, auch wenn die Prozentzahlen etwas anderes suggerieren: Nach 45,4 Prozent im Jahr 2018 waren die Einbruchversuche 2019 in

Sie lesen eine Vorschau. Registrieren Sie sich, um mehr zu lesen.

Mehr von Smart Homes

Smart Homes3 min gelesenArchitecture
Alles Fertig
Ein Musterhaus, das kein Smart Home ist? Undenkbar, auch bei FingerHaus. Mit einem Musterhaus der Baureihe Sento zeigt der Hersteller aus Frankenberg an der Eder, wie sich großzügiges Wohnen, ansprechende Gestaltung und ein geschickter Grundriss komb
Smart Homes3 min gelesen
Intelligenter Laden
Elektroautos und smarte Häuser finden sich oft am gleichen Ort, denn wer sich für die Infrastruktur seiner vier Wände interessiert, ist meistens auch der Elektromobilität zugeneigt. Lässt sich beides etwa auch noch miteinander verbinden? Elektroautos
Smart Homes5 min gelesen
Full Service
Smart Homes sollen den Bewohnern viele Tätigkeiten abnehmen, ihnen also das Leben erleichtern. Das tun sie allerdings nur dann, wenn die Bedienung keine Rätsel aufgibt und im gesamten Haus homogen realisiert wurde. Wir zeigen, worauf es zu achten gil