CanonFoto

Wenn die Berge rufen

Der richtige Augenblick ist in der Landschaftsfotografie entscheidend. Wenn die Sonne gerade aufgegangen ist oder ihre letzten Strahlen hinter einem Bergmassiv hervorblitzen, können magische Aufnahmen entstehen. Es sind Momente wie diese, die den Fotografen Carsten Bachmeyer motivieren, auf Bildersuche zu gehen. Fotos: Carsten Bachmeyer | Interview: Lars Kreyßig

Landschaften zu fotografieren sollte doch eigentlich kein Hexenwerk sein, möchte man meinen. Ist es auch nicht. Aber es gibt Fotografen, die aus einer Landschaft ein kleines Fotokunstwerk zaubern. Carsten Bachmeyer ist so ein Fotograf. Zufällig entstehen seine Bilder nicht. Sie sind von langer Hand geplant.

CanonFoto: Herr Bachmeyer, lassen Sie uns annehmen, Sie bekommen eine Urlaubsreise geschenkt, wohin würden Sie eher reisen: ans Meer oder in die Berge?

Das lässt sich so einfach nicht beantworten, denn wenn ich an Island oder Patagonien denke, wäre es mir eigentlich egal, da ich dort fantastische Landschaften am Meer und in den Bergen habe. Doch generell würde ich mich eher für die Berge entscheiden. Hier kann ich meinen Fotografie-Stil mehr ausleben. Ich denke da an im Nebel verhangene Bergspitzen oder Bergseen, umgeben von wunderschönen

Sie lesen eine Vorschau. Registrieren Sie sich, um mehr zu lesen.

Mehr von CanonFoto

CanonFoto3 min gelesenScience & Mathematics
Werden Sie unser*e Fotograf*in des Jahres 2021
Der große Fotowettbewerb aus unserem Schwestermagazin Digital-PHOTO geht in die nächste Runde. Nutzen Sie die Chance, und bewerben Sie sich mit Ihren Aufnahmen um den Titel DigitalPHOTO Fotografin oder Fotograf des Jahres 2021. Wie immer winken den F
CanonFoto1 min gelesenComputers
Software
Mit Capture One 21 hat der Softwarehersteller seine Bildbearbeitungssoftware aktualisiert. Im Vordergrund der Neuheit steht die Verknüpfung von altbewährten Funktionen mit Neuheiten, wie beispielsweise der Speed-Edit-Funktion für einen immersiven Bea
CanonFoto3 min gelesenScience & Mathematics
Bezauberndes Bokeh
Bestimmt ist Ihnen schon einmal der Begriff „Bokeh“ untergekommen. Das Wort stammt aus dem Japanischen und bezieht sich auf die Unschärfe in einem Foto – insbesondere auf die Beschaffenheit der Unschärfekreise, wie sie bei Porträts vorkommen, die mit