Beat

Test: UVI Shade

Shade präsentiert sich in einem ansprechenden, modernen Look, der an FabFilter Pro-Q3 erinnert. Eine Frequenzkurve nimmt die oberen Hälfte der Bedienoberfläche ein, darunter werden die Filterparameter angezeigt sowie die Modulationssektion, die sich bei Bedarf auch ausblenden lässt. Die einzelnen Filterbänder lassen sich einfach deaktivieren oder solo schalten.

Doch welche Filtermodelle sind an Bord? Zunächst einmal bietet Shade Klassiker wie Tief-, Hoch- und Bandpass sowie

Sie lesen eine Vorschau. Registrieren Sie sich, um mehr zu lesen.

Mehr von Beat

Beat3 min gelesen
Test: Arturia SQ80V
In Anknüpfung an den Erfolg des ebenfalls hybriden Samplers Mirage kam 1986 zunächst der ESQ-1 auf den Markt und fand durchaus seine Verbreitung. Die Verbindung von digital und analog machte den ESQ-1 und dessen um einige Wellenformen erweiterten Nac
Beat1 min gelesen
Lo-Fi-Percussion & Eine Hypnotische Bassline
Während Trio für den markanten Percussionklang 1981 den preisgünstigen portablen Synthesizer Casio VL-1 verwendet haben, setzt Boys Noize auf eine modernere Variante. So kann man auch mit virtuell-analogen Synthesizern sehr ähnliche Sounds erzeugen.
Beat4 min gelesen
Musiktipps Aus Dem Netz
Diese Briten bedürften vermutlich keiner Vorstellung mehr, haben sie mit ihrer eigenen Art des Electro-Pop doch zuletzt unzählige andere Formationen beeinflusst. Auf „Screen Violence“ liefern die beiden Musiker und die Sängerin aus Glasgow wieder ein