Bücher Magazin

PFANNKUCHEN-SCIENCE-FICTION

Um uns herum blubbert und brodelt es. Andri Snær Magnason beugt sich so dicht wie möglich über die blaugrauen Schlammtöpfe. Sie sind 100 Grad Celsius heiß und gehören zum Vulkansystem Krýsuvík. „Das klingt schon wie Krise“, scherzt der 47-Jährige. Andri Snær ist Schriftsteller, Filmemacher, Umweltaktivist und war vor vier Jahren Kandidat bei den isländischen Präsidentschaftswahlen.

Eigentlich wäre er gerade weltweit auf Tour, um über sein neues Buch „Wasser und Zeit – Eine Geschichte unserer Zukunft“ zu sprechen, in dem er literarisch, wissenschaftlich und zugleich persönlich den Klimawandel beschreibt. Doch dann kam Corona. Und so stehen wir nun im Süden Islands, eine halbe Autostunde von der Hauptstadt Reykjavík entfernt, umringt von dampfenden Quellen.

Sie lesen eine Vorschau. Registrieren Sie sich, um mehr zu lesen.

Mehr von Bücher Magazin

Bücher Magazin3 min gelesen
Überse Tzen Nach Mass: Über Nachdi Chtungen
ELIZABETH BISHOP: Gedichte Übersetzt von Steffen Popp, Hanser (2018), 352 Seiten, 32 Euro Wenn das Übersetzen eine Form ist, die vom Original und von den Möglichkeiten der Zielsprache bestimmt ist, dann kommen beim Nachdichten noch andere Zwänge hinz
Bücher Magazin4 min gelesen
Ich Tanze Zu Eingedrückten Neuwagen Und Vergebe Eine Beichte
Ich gehe jetzt los!“, schrieb ich David Wagner in einer SMS, und er antwortete prompt: „Bin gerade durch die Tür!“ Seit Wochen hatten wir uns nicht gesehen. Es war der 22. April, später Abend, der erste Lockdown lag hinter uns. Angesichts seiner Vore
Bücher Magazin7 min gelesen
Das Ich ALS Ausgangspunkt
Autofiktion ist ein Begriff der Stunde. Vor zwei Jahren gewann Saša Staniši für „Herkunft“ den Deutschen Buchpreis, 2020 wurden die autofiktionalen Romane „Streulicht“ von Deniz Ohde und „Ein Mann seiner Klasse“ von Christian Baron vielfach besproche