Bücher Magazin

POP UND POLITIK

weifellos verdankt sich Beethovens großer Nachruhm in erster Linie seiner Musik – vor allem solchen all-time favourites wie der „Ode an die Freude“ oder der unsterblichen Klavierbagatelle „Für Elise“. Dass daneben aber auch Beethovens Charakterkopf so ikonisch werden konnte, ist wohl das Verdienst seiner Frisur. Genauer: der Haarmähne seiner reiferen Jahre,

Sie lesen eine Vorschau. Registrieren Sie sich, um mehr zu lesen.

Mehr von Bücher Magazin

Bücher Magazin1 min gelesen
Draussen Sein
Wer hat sie nicht, die Lust aufzubrechen nach Monaten im Lockdown? Sehnsucht nach Natur und Freiheit – diese Art von grünem Tourismus bietet die nachhaltige Onlineplattform Canopy & Stars bereits seit 2010 und versammelt jetzt die skurrilsten und wun
Bücher Magazin3 min gelesen
Galgenhumor
Es ist gar nicht so leicht, als Meister des literarischen Humors unsterblich zu werden. Oft hat Humor nur eine gewisse Halbwertszeit und wird schon von der nächsten Generation nicht mehr verstanden. Dass die Werke des Christian Morgenstern auch 150 J
Bücher Magazin3 min gelesen
Auserlesenes Für Den Sommer
Endlich, endlich Sommerferien – hurra! Man stelle sich nun einmal eine Familie vor, die nach stundenlanger Autofahrt zum erträumten Ferienhaus am See mit zerwühlten Betten und einem abgegrasten Frühstückstisch begrüßt wird. Wer hat hier geschlafen? W