Bücher Magazin

EIN LEBEN FÜR DAS KINDERBUCH

Schon nach wenigen Seiten zieht Jella Lepmans Autobiografie in ihren Bann und man fragt sich, wie eine solch beeindruckende Person derart in Vergessenheit geraten konnte. Mehr als der Niederschrift eines Lebens gleicht „Die Kinderbuchbrücke“ einem Abenteuerroman gespickt mit Anekdoten, die ein Lächeln aufs Gesicht zaubern und Mut machen, an die eigenen Träume zu glauben. Mit einer Prise Humor beschreibt Lepman detailreich ihr Leben, das nur so strotzt vor Tatendrang und standfesten Überzeugungen.

Geboren wurde die jüdische Journalistin, Autorin und Übersetzerin 1891 in Stuttgart. Bereits mit 17 Jahren engagierte sie sich für die Gründung der „Internationalen Lesestube“, die vor allem den

Sie lesen eine Vorschau. Registrieren Sie sich, um mehr zu lesen.

Mehr von Bücher Magazin

Bücher Magazin1 min gelesen
Janine Adomeit
Deutsche Originalausgabe DTV, 432 Seiten, 22 Euro Ein Unfall ist es, der bei Bauarbeiten an einer Bahnstrecke eine lange verschüttete Heilquelle wieder zugänglich macht und die Bewohner des nahegelegenen Villraths plötzlich hoffen lässt. Das rheinisc
Bücher Magazin5 min gelesen
Darauf Einen Victory Gin!
Seit Jahrzehnten ist „1984“ in Leitartikeln und politischen Kommentaren immer wieder mal „so aktuell wie nie“. Das liegt einerseits daran, dass der Roman immer dann zum Vergleich herangezogen wird, wenn ein Fortschritt in irgendeiner Überwachungstech
Bücher Magazin1 min gelesen
Reiseziel: Lebenskunst
Gute Bed & Breakfasts sind Geheimtipps. 27 dieser Perlen im deutschsprachigen Raum hat die Wohn-und Reisejournalistin Tina Schneider-Rading zusammengetragen: alle inhabergeführt, mit geschmackvollem Interieur und exzellentem Service. Ein heterogener