Electric Drive

Säuselnde Verlockung Fiat 500e – nicht nur für die City

Frankfurt im November 2020. Als ob auch das Wetter den Pandemie-Einschränkungen trotzen will, bricht die Sonne durch die Wolken über Frankfurt. Hier hat Fiat einige wenige Exemplare des neuen 500ers für erste Probefahrten bereitgestellt, und gespannt steigen wir in unseren Testwagen. Ist der kleine Italiener „nur“ hübsch, oder können auch seine elektrischen Qualitäten überzeugen?

Zwei Leistungsvarianten

Doch rekapitulieren wir kurz die wesentlichen technischen Daten. Den Fiat 500 gibt es in zwei Antriebsvarianten: Die Einstiegsversion besitzt einen mit 23,8 kWh überschaubar großen Akku und einen Motor mit 70 kW, also 95 PS Leistung. Dafür beginnt der preisliche Einstieg hier schon bei verlockenden 23.560 Euro in der einzigen Ausstattungsvariante namens Action. Auch die Karrosserieform ist hier vorgegeben, es gibt ausnahmslos das zweitürige Coupe,

Sie lesen eine Vorschau. Registrieren Sie sich, um mehr zu lesen.

Mehr von Electric Drive

Electric Drive1 min gelesen
Unabhängig
Haben Sie auch schonmal an einem Schnelllader gestanden, und es kamen nur wenige bis einige Dutzend Kilowatt an? Dann kann das daran liegen, dass die Gegend um den Standort herum nicht mit der entsprechenden Netzkapazität versorgt ist, um in Zeiten m
Electric Drive3 min gelesen
Das Ist Kein Autohaus
Mobilität ist im Wandel. Das darf Anlass sein, auch das Autohaus zu überdenken. Während mehr und mehr Hersteller schicke Showrooms in Citylagen eröffnen, macht die chinesisch-schwedische Sharing-Marke Lynk & Co einfach mal einen Club auf. Wo? In Berl
Electric Drive1 min gelesen
What’s the Buzz?
Der ID.Buzz von VW nimmt so langsam Formen an. Nachdem einige Erlkönig-Fotos des VW ID.Buzz durch das Internet geisterten, hat VW wohl in einer Präsentation erste stark getarnte Renderings gezeigt. Gleichzeitig wurde in einer Meldung zum Fahrdienst M