Electric Drive

Think different Mazda MX-30 – konsequent anders

Das Thema Elektrifizierung ist lange scheinbar an Mazda vorbeigegangen, doch mit dem MX-30 präsentierten die Japaner im Sommer ihr rein elektrisches Erstlingswerk. Nach unserem ersten Test in Ausgabe 4/2020 konnten wir das außergewöhnliche Crossover nun auch mal längere Zeit im Alltag bewegen.

König der Kurzstrecke, zunächst einmal

Bei Mazda hat man bewusst darauf verzichtet, dem MX-30 eine riesige Batterie mit auf den Weg zu geben. Man nennt das „Rightsizing“ und verfolgt damit den Ansatz, vor allem Mobilität in und um Städte zu realisieren. Schaut man sich den typischen Mobilitätsbedarf in

Sie lesen eine Vorschau. Registrieren Sie sich, um mehr zu lesen.

Mehr von Electric Drive

Electric Drive1 min gelesen
Markenstart
Beyond Zero – wie inzwischen bekannt sein dürfte, ist das die Bedeutung, die hinter dem Buchstabenkürzel steckt, mit dem Toyota seine ersten rein batterielektrisch angetriebenen Autos auf Basis der Elektroplattform e-TNGA auf den Markt bringen will.
Electric Drive1 min gelesen
Vorgucker
Es ist schon ein bisschen gemein: Eine Woche nach Redaktionsschluss beginnt die Messe in Los Angeles, bei der Hyundai die erste Studie des kommenden Elektro-SUV seiner Submarke Ioniq zeigen wird. Kurz vorher haben die Koreaner einen „Sneak Peek“ auf
Electric Drive1 min gelesen
Kabelloser Anschluss
Konduktives Laden nennt sich die Technologie, mit der das österreichische Unternehmen Easelink das Aufladen von Elektroautos von allen lästigen Arbeiten befreien möchte. Statt mehr oder weniger saubere und schwere Kabel aus Ladestationen oder dem Kof