WECHSELJAHRE

YOGA IN DEN WECHSELAJHREN

st es tatsächlich möglich, mit regelmäßigen Übungen aus dem Yoga, die Wechseljahre weniger anstrengend zu erleben? Hilft ein adäquates Yogatraining, sich während dieser besonderen Phase weiterhin wohl zu fühlen und eventuell sogar Beschwerden vorzubeugen, zu lindern oder gar ganz aufzulösen?

Diese Fragen kann ich nur mit einem klaren „Ja“ beantworten. Wer schon vor den Wechseljahren regelmäßig Yoga praktiziert hat, wird die Jahre des Wechsels sehr viel sanfter und mit mehr Ausgeglichenheit erleben. Und die gute Nachricht ist: für Yoga ist es nie zu spät. Selbst wer noch nie Yoga praktiziert hat und erst anfängt, wenn Wechseljahrbeschwerden auftreten, kann davon noch gut profitieren. Allerdings darf man nie vergessen, dass Yoga kein Zauberritual ist, das alle Beschwerden und Probleme einfach weg

Sie lesen eine Vorschau. Registrieren Sie sich, um mehr zu lesen.