Beat

Plug-in-Highlight: RetroMod LoFreq Wired Rotzbox à la Moog & 0-Coast

Fette Sounds und Variationen

ie möchten besonders fette Klänge erzeugen? Dazu müssen Sie nur den -Regler aufdrehen und je nach gewünschter Verstimmung der Unisono-Stimmen einstellen. Da sich der Pegel im Unisono-Modus deutlich erhöht, empfiehlt es sich, das entsprechend zu reduzieren. Für expressive Basslines und Lead-Melodien lohnt es sich, mit den - und -Einstellungen zu experimentieren. Unter diesen

Sie lesen eine Vorschau. Registrieren Sie sich, um mehr zu lesen.

Mehr von Beat

Beat2 min gelesen
Groove mit Serum-Wavetables
Bevor wir ans Eingemachte gehen, eine kurze Einführung: Wavetables sind letztlich kurze WAV-Dateien, die allerdings nicht zur einfachen Wiedergabe gedacht sind. Stattdessen pickt der Synth einen kurzen Ausschnitt heraus und gibt diesen als Loop wiede
Beat4 min gelesen
Nachgefragt: Paul Marx „Brich die Regeln!“
Die YouTube-Videos von Paul Parx gehören ohne Frage zu den besten und unterhaltsamsten deutschsprachigen Tutorials zum Thema Musikproduktion, Recording und Songwriting. Im Interview mit Beat gibt der sympathische Produzent, YouTuber und Autor inspiri
Beat7 min gelesen
Test: Roland Fantom 6 V2.5
Uunser Fazit des ersten Fantom-Tests vor gut zwei Jahren lautete: „Eine digitale Klangerzeugung in bewährter Roland-Qualität, ergänzt mit analogem Drive und Filter sowie direkter Bedienung machen den Fantom 6 zu einem sehr interessanten Synthesizer,