Beat

Test: Symphony Desktop

Beim Symphony Desktop ist „günstig“ in Relation zum großen Bruder zu sehen, denn knapp eineinhalb Riesen müssen Sie auch für das kleine Interface auf den Ladentisch legen. Dafür erhalten Sie aber ein Audiointerface der Extraklasse mit einigen außergewöhnlichen Features.

Wenig analoge Anschlüsse

Äußerlich sieht man Apogee Symphony Desktop die besondere Ausstattung nicht direkt an, sieht man einmal vom Fehlen

Sie lesen eine Vorschau. Registrieren Sie sich, um mehr zu lesen.

Mehr von Beat

Beat7 min gelesen
Magazin
Der Feedback-Spezialist Timeless 3 von FabFilter, will nicht nur durch ein neues Design in Erscheinung treten, auch spannende Funktionen wurden verbessert oder neu hinzugefügt. Das Effekt-Plug-in ist nicht für den klassischen Mixdown, sondern auch fü
Beat4 min gelesen
Hands-on: Top Ten Sounds selbst machen
Eine gute Layer-Basis für Tropical-Flöten, wie in den Tracks von Jonas Blue, liefert Massive mit seinen Filterfähigkeiten. Als Signallieferant dient uns nach Aufrufen von „New Sound“ einzig der Noise-Oszillator mit Color auf Rechtsanschlag und Amp au
Beat6 min gelesen
Test: Vermona DRM1 mkIV
Der analoge Drum-Synthesizer DRM1 kann völlig zu recht als Klassiker bezeichnet werden, denn der Expander ist mittlerweile seit 25 Jahren auf dem Markt. Dabei wechselten zwar äußeres Design und Namen, die DRM1 wurde auch von den deutschen Firma Music