Beat

Drei Top-Vollversionen!

Heiße Konkurrenz für Massive und Serum!

Waves Codex

Abgefahrene Dubstep-Bässe, kreischende Leads, schillerende Arpeggios, sich endlos entwickelnde Flächen sowie eindrucksvoll animierte Texturen – all dies und noch viel mehr ist mit Waves Codex möglich. Der Wavetable-Synthesizer lockt mit einer facettenreichen Klangerzeugung inklusive WAV-Import, einer eingängigen Bedienung und einem inspirierenden Arpeggiator. Unser Software-Highlight dieses Monats ist ein echter Garant für frische Klänge fernab analoger Standards.

Down

Download: | Lizenz:

Sie lesen eine Vorschau. Registrieren Sie sich, um mehr zu lesen.

Mehr von Beat

Beat9 min gelesen
Kreatives Sprungbrett Modularsynthesizer
Fast 15 Jahre nach der Veröffentlichung von „Oi Oi Oi“ gibt es keine Anzeichen dafür, dass die Popularität von Alex Ridhas Projekt Boys Noize nachlassen würde. Er wurde schon als einer der Top-DJs der Welt bezeichnet und sein aggressiver Techno-Punk
Beat3 min gelesen
Test: Synchro Arts Revoice Pro 4
Synchro Arts hat sich mit der innovativen VocALign-Software einen Namen gemacht. Hiermit lässt sich das Timing einer Audiospur schnell und einfach auf eine andere Audiospur übertragen. Wer einmal versucht hat, händisch mehrere Gesangstakes oder Gitar
Beat2 min gelesen
Hypnotischer Techno mit Hype
Zuallererst brauchen wir einen Sound und da werden wir mit Mellow Pluck im Hype-Synth schnell fündig. Überhaupt bietet die PITCHED PERC-Sektion überraschend viele Sounds, die sich bestens als Percussion wie auch Hook eignen. Vor allem in Oktave 1 kli