MacLife German

Ran an die Tools!

Wie die meisten echten Kameras kann auch die Kamera-App deines iPhone selbsttätig die Einstellungen für Verschluss, Blende und Lichtempfindlichkeit setzen, um Details in deinen Fotomotiven einzufangen.

Die meisten iPhone-Modelle verfügen über einen HDR-Modus. Dabei werden drei aufeinanderfolgende Bilder aufgenommen und automatisch zu einem Bild zusammengefasst, um so sämtliche Details aller Farbwerte darzustellen. Die Belichtung bestimmt du manuell, indem du auf einen Bereich im Foto tippst und mit dem Herunterziehen des Sonnen- Symbols seine Helligkeit reduzierst; so holst du Details, etwa Wolkenstruktur im Himmel, schrittweise zurück.

Trotz aller Mühen kann ein Motiv in manchen Bereichen oft über- oder unterbelichtet sein – meist ist es der überbelichtete Himmel. Nachbearbeitung ist also

Sie lesen eine Vorschau. Registrieren Sie sich, um mehr zu lesen.

Mehr von MacLife German

MacLife German3 min gelesen
In-Ear-Allrounder
Bei so vielen neuen Firmen aus dem Silicon Valley und Asien verlieren wir manchmal die Alteingesessenen aus dem Blick. Technics, ein Unternehmen mit immerhin 55-jähriger Erfahrung, meldet sich dieser Tage mit zwei In-Ear-Modellen zu Wort; dem EAH-AZ4
MacLife German3 min gelesen
Mac-Apps
Das Mischpult für deinen Mac: Auch wenn Windows 11 wirklich gelungen zu sein scheint, gibt es noch immer wenige Gründe, warum du mit einem Mac auf deinem Schreibtisch einen neidischen Blick auf einen PC mit Windows werfen solltest. Mit zu diesen Grün
MacLife German1 min gelesen
Workshop: So Prüfst Du Schnell Das Startvolume Und Löschst Überflüssige Daten
1 Für eine Übersicht der Belegung deiner Volumes wähle im Apfel-Menü „Über diesen Mac“, dann den Reiter „Festplatten“. Für weitere Informationen klickst du neben dem Startvolume auf „Verwalten“. 2 Das Fenster „Speicherverwaltung“ zeigt nun vier Empfe