Beat

Neue Effekt-Plug-ins

Fuse Audio Labs

Flywheel

Nachdem der Software-Entwickler Reimund Dratwa Analog-Modelling-Plug-ins für Brainworx/Plugin Alliance entwickelte, gründete er 2017 seine eigene Firma Fuse Audio Labs. Mit Flywheel bietet die Software-Schmiede eine flexible Bandmaschinensimulation an. Diese wartet mit einer fotorealistischen Bedienoberfläche mit den gängigen Einstelloptionen wie Aufnahme- und Wiedergabeverstärkung und Bandgeschwindigkeit auf. Mit dem Formula-Schalter können Sie zwischen einer stärker klangfärbenden sowie einer linearen Charakteristik umschalten.

Auch die Gleichlaufschwankungen, typischen Verzerrungen und der Höhenverlust analoger Bänder werden nachgebildet. Durch Erhöhen der Eingangsverstärkung lässt sich eine gutmütig klingende Sättigung erzielen – toll z. B. für Drums und Vocals. Ist ein besonders authentischer Charakter gefragt, können Sie dem Signal auch das

Sie lesen eine Vorschau. Registrieren Sie sich, um mehr zu lesen.

Mehr von Beat

Beat1 min gelesen
Pulsierende Bassline mit 80er-Vibe
Um den markanten Unison-Bass-Sound aus „Stupid Love“zu erzeugen, brauchen Sie nicht unbedingt den berühmt-berüchtigten Korg PolySix in Hard-oder Software-Form. Auch flexible virtuell-analoge Synthesizer beherrschen den kraftvollen Klang, wie hier DUN
Beat4 min gelesen
Französische Leichtigkeit mit einem Hauch Wahnsinn
Bis ins letzte Detail fasziniert ihre ästhetische Melange aus Future Garage, House, Melodic Techno und dieser unbeschreiblichen französischen Raffinesse und Charakteristik. Einzuordnen ist das nun erscheinende Debut Album „Odyssey“ zwischen Acts wie
Beat1 min gelesen
Zurück In Die 80er Mit EMU-Samplern Von UVI
UVI erweitert seine Emulation-Soundbibliotheken der legendären Sampler der 80er-Jahre mit der Kollektion Emulation II+, die einen Umfang von über 11 GB aufweist. Reichlich Material zum Durchstöbern dürften die 1306 Presets und 35477 Samples, darunter