MacLife German

Die Zeit ist reif!

Aus heutiger Sicht ist der iMac eine Ikone. Rückblickend betrachtet handelt es sich beim „iMac G3“, 1998 vorgestellt von Steve Jobs bei der Entwicklerkonferenz WWDC, um den vielleicht wichtigsten Computer in der bislang 45-jährigen Geschichte von Apple.

Denn am 6. Mai 1998 leitete der Apple-Mitbegründer mit dem iMac einen Wandel ein, der bis heute nachwirkt. Insbesondere für den Designer Jonathan Ive war der All-in-One-Rechner der Ausdruck seiner Kreativität. Zudem brachte der neue Entwurf die Personen Ive und Jobs zusammen. Diese enge Bindung sollte bis zum Tod von Steve Jobs im Jahr 2011 halten.

Der ungewöhnlich geformte Desktop-PC markierte den Aufbruch Apples zu neuen Kundenschichten, die das Unternehmen vor der drohenden Pleite retteten.

Der erste iMac hatte einen mit 233 Megahertz getakteten PowerPC G3, 32 Megabyte Arbeitsspeicher und eine 4 Gigabyte fassende Festplatte sowie ein

Sie lesen eine Vorschau. Registrieren Sie sich, um mehr zu lesen.

Mehr von MacLife German

MacLife German1 min gelesen
IOpener
s.boemer@maclife.de Du würdest dein Zuhause gerne smarter machen, aber willst das Geld dafür nicht ausgeben? Dann ist der Fingerbot Sense die ideale Lösung für dich: Der kleine Kasten kann an jede beliebige Oberfläche angebracht werden und aktiviert
MacLife German6 min gelesen
Einfach Sparen Per App
Die eigenen Finanzen, Sparen und sinnvoll Haushalten sind Dinge, mit dem sich niemand gern beschäftigt. Aber zum Glück gibt es Wege, das zu ändern: Die App Moneycoach gibt dir einen umfassenden Überblick über deine Finanzen, unterstützt dich beim Spa
MacLife German3 min gelesen
Hardware-Kurztests
Akustikschaumstoff: Wenn deine Stimme im Videocall oder Podcast nicht sauber klingt, trägt vielleicht der Raum, in dem du sitzt, eine Mitschuld. Auch Räume haben einen Klang. Umso leerer ein Zimmer und so nackter die Wände, desto mehr an Schall wird