Beat German

Test: Moog Subsequent 25

Der Subsequent 25 ist eine abgespeckte Version des beliebten duophonen Analogsynthesizers Subsequent 37 und gleichzeitig auch der Nachfolger des Moog Sub Phatty. Passend dazu präsentiert sich der Subsequent37 äußerlich als eine Mischung aus den beiden Synthesizern. Format, Bedienelemente und deren Anordnung entsprechen dem Sub Phatty, mit dem schwarzen Metallgehäuse mit Holzseiten und der schräg gestellten Bedienoberfläche mit Reglerbestückung im klassischen Moog-Design sieht der Subsequent25 aber auch wie ein in der Breite geschrumpfter Subsequent37 aus.

25 Tasten ohne Aftertouch

Unübersehbarer namensgebender Unterschied ist die Tastatur, die beim kleineren Modell nur 25 statt 37 Tasten umfasst. Weggefallen ist leider der für einen Leadsynthesizer so wichtige Aftertouch, das Keyboard des Subsequent 25 verarbeitet nur Anschlagdynamik. Im Vergleich zum Subsequent 37 fehlen auch jede Menge Bedienelemente und das Display. Die wichtigsten Klangparameter liegen aber immer noch im Direktzugriff, weniger verwendete Funktionen lassen sich über Shift-Kombinationen oder den

Sie lesen eine Vorschau. Registrieren Sie sich, um mehr zu lesen.

Mehr von Beat German

Beat German1 min gelesen
Hands-on: Was ist Musiktheorie?
Was eine Note ist, dürfte jeder schon einmal gehört haben, aber deren Zusammenhang mit Schwingungen und Frequenzen ist vielleicht nicht allen geläufig. In unserem bekanntesten Notensystem existieren zwölf Noten. Die meisten Tonleitern bzw. Skalen der
Beat German3 min gelesen
Musiktheorie Die Abkürzung Zum Hit Lerne Noten Spielen In 2 Stunden
Musiktheorie wirkt auf viele einschüchternd und komplex, aber sobald du ein grundlegendes Verständnis der Grundlagen hast, kann sie dir helfen, dein musikalisches Wissen auf die nächste Stufe zu heben. Wir möchten dir auf den folgenden Seiten praxisn
Beat German3 min gelesen
Die besten Songwriting-Helfer
Als MIDI-Effekt kann Scaler 2 jeden beliebigen Softoder Hardware-Klangerzeuger anzusteuern. Mit nur einem Finger lassen sich eindrucksvolle Akkordfolgen, Arpeggios oder Strummings spielen. Dabei kannst du auf 200 vorgefertigte Chord-Sets für unzählig