Beat

Vocaleffekte mit Verselab MV-1

Projektinfos

Material: Roland Verselab MV-1, Mikrofon mit XLR-Anschluss

Zeitaufwand: ca. 45 Minuten

Inhalt: Sampling und Bearbeitung mit Effekten.

Schwierigkeit: Einsteiger/Fortgeschrittene

1 Projektvorbereitung

Laden Sie als Playback ein instrumentales Projekt oder und der Mic-ON-Taste im Display angezeigt wird. Andernfalls stellen Sie das per -Regler um, und bestätigen mit Valuedruck. Aktivieren Sie .

Sie lesen eine Vorschau. Registrieren Sie sich, um mehr zu lesen.

Mehr von Beat

Beat3 min gelesen
Test: Mackie SRT212
Als moderne Aktivmonitore will sich die DSP-gestützte Serie SRT von Mackie im Livesegment behaupten. Neben unseren zwei SRT212-Testobjekten, wird die Serie vom 10-Zöller SRT210 und vom 15-Zoll-Modell SRT215 vervollständigt. Außerdem gibt es einen Sub
Beat1 min gelesen
Packende Synth-Riser für EDM
Mit unserem Supersaw-Lead-Sound, den wir mit HIVE 2 programmiert haben, lassen sich Rise-Effekte über mehrere Takte hinweg spielen oder per Automation des Pitchbend-Controllers erzielen. Probieren Sie dabei unbedingt auch einmal Oktavdopplungen oder
Beat2 min gelesen
Test: Auto-Tune Vocodist
Hersteller Antares bringt mit Vocodist ein Vocoder-Plug-in mit integriertem Auto-Tune in den Handel und kombiniert so zwei der wichtigsten beziehungsweise meistgenutzten Effekte aller Zeiten in einem Plug-in. Mit der Software werden unter anderem 20