MacLife German

Vom Suchen und Finden mit Apple

b sofort darf theoretisch jeder Zubehörhersteller die eigenen Produkte über Apples „Wo ist?“-Netzwerk suchen und finden lassen. Die hierfür benötigte und erstmals mit iOS 13 und macOS 10.15 eingeführte „Wo ist?“-App gilt als erprobt, basiert diese doch auf den altbekannten Anwendungen „Mein iPhone suchen“und „Freunde suchen“. So oder so hat sie vermutlich schon mal allen von uns bei der Suche eines verloren geglaubten iPhone, iPad, Mac oder eines Satzes AirPods geholfen. Nicht nur die mit der eigenen

Sie lesen eine Vorschau. Registrieren Sie sich, um mehr zu lesen.

Mehr von MacLife German

MacLife German1 min gelesen
MacBook-Display Mit IPhone-Kerbe
Klappst du die neuen MacBook Pro-Modelle auf, fallen zwei Änderungen sofort auf: die neue Kamera und die Tastatur. Apples MacBook-Team hat sich vom iPhone inspirieren lassen, sodass nun auch Apples Pro-Notebooks mit einer „Notch“ (zu Deutsch: Kerbe)
MacLife German1 min gelesen
ProMotion Display
Immer wieder gelingt es Apple, Funktionen in seine Geräte einzubauen, die du eigentlich nur durch ihre Abwesenheit bemerkst. Face ID gehört dazu und ganz bestimmt auch True Tone, bei dem das Display sich bei der automatischen Selbsteinstellung nicht
MacLife German4 min gelesen
Starker Akku, starker Preis
Hältst du Ausschau nach Bluetooth-Kopfhörern, kannst du oft damit rechnen, dass sie einen dreistelligen Betrag kosten. Das gilt für Over-Ear-Kopfhörer umso mehr. Umso erfrischender ist es, wenn uns als Testgerät ein Kopfhörer-Paar in die Hände fällt,