MacLife German

Der Fernseher als Mac-Monitor

Nicht wenige Anwender:innen haben im pandemiebedingten Homeoffice vermutlich schon mit ihrem Fernseher als potenziellen Ersatz für ihr so geliebtes großes Display im Büro geliebäugelt. Auch als Student:in oder ganz allgemein in beengten Wohnverhältnissen ergibt es mitunter Sinn, TV und Arbeitsplatz-Monitor in „Personalunion“zu betreiben.

Die Vorteile sind offensichtlich: TV-Geräte bringen jede Menge Bildschirmfläche zu einem verhältnismäßig günstigen Preis mit sich, lassen sich zudem für andere Zuspieler und klassisches Fernsehen nutzen und sparen bei der kombinierten Nutzung viel Platz. Zudem sind Lautsprecher integriert, die oft erstaunlich guten Klang liefern – die Arbeit mit Excel etwa macht mit etwas Musik gleich viel mehr Spaß.

Ein Mac mini lässt sich

Sie lesen eine Vorschau. Registrieren Sie sich, um mehr zu lesen.

Mehr von MacLife German

MacLife German3 min gelesen
Envoy Pro Elektron
Computer waren einst ziemlich lautstark. Das lag nicht nur an diversen Lüftern, sondern auch an den vor sich hin rotierenden magnetisierten Scheiben im Inneren einer Festplatte – Festspeicherlaufwerke („Solid State Drives“, kurz SSD) hingegen kommen
MacLife German1 min gelesen
Smart Schützen, Was Ihnen Lieb Ist.
NEU Das tedee-Türschloss ermöglicht eine intelligente Steuerung und Zutrittskontrolle ohne Schlüssel | Smartes Bluetooth-Türschloss | Steuerung per Smartphone, Apple Watch oder Sprachbefehl | Vergabe von Zugriffsberechtigungen | Aktivitätenprotokoll
MacLife German1 min gelesen
Angespielt bei Apple Arcade
Action: Castlevania gehört zu den Klassikern unter den Videospielen. Dracula sucht die Spieler:innen seit 1986 mit Regelmäßigkeit heim, doch zuletzt wurde es ruhig um den dunklen Lord. Mit „Grimoire of Souls“ versuchte das traditionsreiche Entwickler