Beat

Test: Black System III

Wie die Komplettsysteme zuvor kommt auch das aktuelle im schicken, stabilen Koffer und einer ordentlichen Sammlung an Patchkabeln daher. Die sind zwar konsequent schwarz, sodass sich das Patchen durchaus anspruchsvoll gestalten kann, aber wenn schon puristisch, dann richtig, oder?

Was ist drin?

Zusammengefasst bietet das Rack drei Oszillatoren, zwei Filter, eine Hüllkurve, einen Modulator, ein Delay und einen Multieffekt, den Black Sequencer, sowie diverse Tools wie Mixer, Splitter und den Joystick, der weit mehr kann als nur X- und Y-Koordinaten zu versenden. Auf die technischen Details gehen wir gleich noch weiter ein, gehen es zunächst aber musikalisch an. Erica Synths sehen

Sie lesen eine Vorschau. Registrieren Sie sich, um mehr zu lesen.

Mehr von Beat

Beat4 min gelesen
Top Ten Sounds Die Tricks Der Hit-giganten so Geht Ihr Song Viral Im Stream
Und wir gehen sofort in die Vollen: Auf den folgenden Seiten lüften wir die Hit-Rezepte von Chart-Stürmern wie Tiësto, Derulo, Lil Nas X, Jonas Blue Feat. JP Cooper, Ed Sheeran sowie Riton x Nightcrawlers und zeigen Ihnen, wie Sie die Top-Ten-Sounds
Beat3 min gelesen
Aus- Und Weiterbildungen Online
Mit einem starken Fokus auf die DAW Ableton Live und elektronische Clubmusik, insbesondere Techno, sind die sechsmonatigen Online-Kurse Electronic Music Production von Sinee ausgerichtet. Die Kurse werden alle deutschsprachig durchgeführt und sind mo
Beat3 min gelesen
Test: Mackie EM-Chromium
USB-Mikrofone sind im meist beengten Desktop-oder Bedroom-Studio schon eine praktische Sache. Man erspart sich zusätzliche Hardware in Form von Mikrofonvorverstärker und Audiointerface und den zugehörigen Kabelsalat und erhält zum vergleichsweise gün