Beat

Neue Freeware-Plug-ins

SPL

Free Ranger

Free Ranger ist eine abgespeckte Version des Full Ranger EQ von SPL. Der Focus liegt auch hier auf einfacher Bedienung und musikalischem Verhalten. Hierfür bietet der grafische Equalizer vier nicht veränderbare Bänder. Beginnend von unten können Sie mit 40 Hz Center-Frequenz den Subbass anheben oder aber unerwünschte tieffrequente Störgeräusche wie Trittschall entfernen. Das zweite Band hat sein Zentrum bei 150 Hz, hiermit erzeugen Sie klassischerweise mehr gefühlte Wärme im Track und lassen das Audiosignal voller und dicker klingen. Oder Sie dünnen genau diesen Bereich aus, um mehr Platz für andere, prägnantere Spuren zu schaffen.

Die oberen Mitten bearbeiten

Sie lesen eine Vorschau. Registrieren Sie sich, um mehr zu lesen.

Mehr von Beat

Beat3 min gelesen
Aus- Und Weiterbildungen Online
Mit einem starken Fokus auf die DAW Ableton Live und elektronische Clubmusik, insbesondere Techno, sind die sechsmonatigen Online-Kurse Electronic Music Production von Sinee ausgerichtet. Die Kurse werden alle deutschsprachig durchgeführt und sind mo
Beat2 min gelesen
Knackige Vocals à la Capital Bra
Um wie Capital Bra zu klingen, ist es wichtig, eine gute Performance bei der Aufnahme der Vocals abzuliefern. Der Musiker ist bekannt dafür, mit vielen emotionalen Betonungen zu arbeiten. Scheuen Sie sich nicht, auch mal so zu tun, als würden Sie gle
Beat4 min gelesen
Neue Freeware-Plug-ins
SpikeQ ist ein frequenzabhängiger Transienten-Shaper, um die Attack-Phase eines Sounds zu betonen und so z. B. Bassdrums, Snares oder Bässe knackiger und durchsetzungsfähiger im Mix zu machen. Bei einfacher Transientenbearbeitung sind stets alle Freq