DigitalPhoto

Mit Filtern zu perfekten Fotos

Auch in Zeiten von Photoshop, Lightroom und anderen Bildbearbeitungsprogrammen sind klassische Fotofilter für viele Bildeffekte unersetzbar. Ein gern genutztes Argument von Filter-Muffeln ist, dass sich alle Filtereffekte nachträglich am Computer umsetzen lassen – doch weich gezeichnete Wolken durch Langzeitbelichtungen mittels ND-Filter oder entspiegelte Wasseroberflächen dank Polfilter sind nur zwei von vielen Effekten, die ohne den Einsatz von optischen Filtern während der Aufnahme nicht möglich sind.

Doch worauf sollten Sie beim Filterkauf achten? Die Auswahl an Filtern ist schier unendlich. Sie haben beim Anbringen von Filtern vor Ihrem Objektiv die Wahl zwischen zwei verschiedenen Systemen: dem Schraubfilter-und dem Steckfiltersystem. Letztere empfehlen

Sie lesen eine Vorschau. Registrieren Sie sich, um mehr zu lesen.

Mehr von DigitalPhoto

DigitalPhoto1 min gelesen
Superteleobjektive: Herstellerbezogene Kauftipps
Professionelles EOS-R-Zoom mit traumhafter Ausstattung und hoher Qualität. Leider sehr teuer: 3.099 Euro. Mit der Bestnote SUPER sichert sich das Nikkor Z einen Platz unter den besten Objektiven. Viel mehr geht nicht: Die Telefestbrennweite der profe
DigitalPhoto3 min gelesen
Fotograf*in Des Jahres
Mit einer Bildschirmdiagonale von 27 Zoll (68,58 cm) bietet der kalibrierbare Monitor viel Platz für den digitalen Workflow. Er verfügt über eine 4K-UHD-Auflösung, eine hohe Farbgenauigkeit, vielfache Einstellmöglichkeiten und Features für die profes
DigitalPhoto1 min gelesen
Pflanzen und Pilze
Die Pflanzenfotografie ist ein Genre, das zum Experimentieren einlädt. So sind die kleinen und großen Motive – von winzigen Blumen bis hin zu meterhohen Bäumen – fest im Boden verankert und eignen sich perfekt, um neue Kompositionen und Aufnahmetechn