So is(s)t Italien

Nudelgerichte mit passender Weinempfehlung

TAGLIATELLE mit Stangenbohnen-Carbonara

Tagliatelle alla carbonara di fagiolini

FÜR 4 PERSONEN

500 g Stangenbohnen
400 g Tagliatelle
200 g Pancetta
2–3 Stiele Bohnenkraut
6 Eier
150 g frisch geriebener Parmesan
3 EL natives Olivenöl extra
etwas Salz und frisch gemahlener schwarzer Pfeffer

1 Die Bohnen putzen, waschen und in mundgerechte Stücke schneiden. Dann in kochendem Salzwasser 4–5 Minuten blanchieren, abgießen, abschrecken und abtropfen lassen. Inzwischen die Tagliatelle nach Packungsangabe in kochendem Salzwasser al dente garen.

2 Den Pancetta in Würfel schneiden. Bohnenkraut waschen und trocken schütteln. Die Blättchen abzupfen und hacken. Eier in einer Schüssel mit Parmesan und etwas Salz und Pfeffer verquirlen.

3 Pancetta in einer großen Pfanne im heißen Öl knusprig auslassen. Bohnen dazugeben und darin schwenken. Die Tagliatelle abgießen und tropfnass dazugeben. Alles gut vermengen. Die Pfanne vom Herd ziehen, die Eiermischung dazugießen und

Sie lesen eine Vorschau. Registrieren Sie sich, um mehr zu lesen.

Mehr von So is(s)t Italien

So is(s)t Italien6 min gelesen
Seelenwärmer
Variante Anstelle von Polenta können Sie zum Fischeintopf auch frisches Ciabatta reichen, mit dem Sie den aromatischen Sud aufnehmen können. Alternativ aus Ciabatta knusprige Croûtons zubereiten und kurz vor dem Servieren auf den Eintopf streuen. Pra
So is(s)t Italien4 min gelesen
La Dolce Vita
Optisch eher unscheinbar, geschmacklich eine aromatische Delikatesse: Trüffel dürfen in der italienischen Küche nicht fehlen. Die kostbarsten unter ihnen sind die weißen Trüffel. Ihnen hat das piemontesische Städtchen Alba ein Fest gewidmet. Die „Fie
So is(s)t Italien5 min gelesen
Eine Mahlzeit in Minuten
35 Minuten Zuppa di castagne, mele e noci FÜR 4 PERSONEN 1 Zwiebel200 g Knollensellerie2 EL natives Olivenöl extra zzgl. etwas mehr zum Beträufeln400 g gegarte Maronen (vakuumverpackt)700 ml heiße Gemüsebrühe1 großer säuerlicher Apfel2 EL Butter75 g