Beat

Reaching for the Stars

Beat / Du hast eine Vergangenheit als Athletin. Wirkt sich das noch irgendwie auf dein aktuelles Leben aus?

/ Meine Zeit als professionelle Athletin trägt dazu bei, mich an Zeitpläne zu halten und, wenn nötig, zu einem Roboter zu werden. [lacht] Meine Beziehung zum Clubbing ist auch sehr physisch. In meiner Heimat, der Ukraine, fangen wir sehr früh mit dem Ausgehen an. Es gab keine Altersbeschränkung und so konntest du mich schon im zarten Alter von 12 Jahren sieben Tage die Woche in den Clubs finden. Es war meine persönliche Version vom Paradies. [lacht] Es hat mir erlaubt, all die Gefühle auszudrücken, die die Musik in meinem Körper ausgelöst hat. Manchmal fühlt sich das so an, als ob dein Brustkorb aufgerissen wird und deine Seele entweicht.

Sie lesen eine Vorschau. Registrieren Sie sich, um mehr zu lesen.