Electric Drive

Auf E abgefahren

Land Rover schwimmt voll mit auf der Elektrifizierungswelle. Das aber mit gleich zwei außergewöhnlichen Lösungen. Das Plug-in-System im Range Rover Evoque arbeitet mit einem Dreizylinder – Premiere bei der Marke. Zudem kann mit DC-Ladern extrem schnell nachgetankt werden.

Mit seiner außergewöhnlichen Optik sorgte der Range Rover Evoque bei seiner Weltpremiere 2010 für einiges Aufsehen. 2020 feierte das kompakte SUV mit der extrem ansteigenden Schulterlinie, dem nach hinten stark abfallenden Dach sowie den vor allem beim zweitürigen Coupé schießschartenartigen Fensteröffnungen

Sie lesen eine Vorschau. Registrieren Sie sich, um mehr zu lesen.

Mehr von Electric Drive

Electric Drive1 min gelesen
Electric Drive
Chefredaktion Frank Kreif Dipl.-Ing. Frank Rößler, Jo Clahsen, Philipp Deppe, Wolfgang Schäffer, Jens Stratmann, Filiz Bragulla Maximilian Sonntag, Holger Holzer, Mario Hommen, Markus Jordan, Elfriede Munsch, Steffen Windrisch Dipl. Designer (FH) And
Electric Drive3 min gelesen
Das kleine X
Der Einstieg in die X-, also in die SUV-Welt von BMW, ist jetzt auch elektrisch möglich. Der neue X1 rollt von November an als iX1 xDrive 30 in den Handel, neben je zwei Diesel-und Benzinmotoren stehen auch zwei Modelle mit Plug-in-Hybrid zur Wahl. W
Electric Drive1 min gelesen
Tuning ab Werk
Trickle Down nennt man den Effekt, wenn Technik aus höheren Klassen nach unten durchgereicht wird. Im Peugeot e-308 war erstmals ein neuer Antriebsstrang zu sehen, mit 115 statt 100 kW, weniger Verbrauch und gleich großen Akku mit mehr nutzbarer Kapa