Electric Drive

Das E-Auto für den Alltag

Als Mazda sich in die Riege der Elektromobilisten einreihte, war klar, dass das anders wird als das, was man üblicherweise mit einem BEV bekommt. Das schicke und sportliche SUV, das schon durch das MX im Namen als besondere Baureihe auftritt, wird seinem Ruf auch gerecht.

Mazdas erstes Elektroauto kommt bei den Kunden anscheinend gut an. Mehr als 1.000 Kaufverträge für den MX 30 waren schon vor der offiziellen Markteinführung unterschrieben worden. Und die Ziele konnten recht schnell gesteigert werden. Dabei tanzt der Mazda MX 30 aus der Reihe der typischen Elektroautos – sowohl in Sachen Design, als auch in Sachen Eigenschaften.

Rightsizing

Anders als andere Hersteller hat Mazda das - Vorteil gegenüber Verbrennern“ zu erreichen. Ein kleinerer Akku bringt da bei der HerstellungschonmaleinengroßenVorteil. So haben die Entwickler dem MX30 eine 35,5 Kilowattstunden (kWh) starke Lithium-Ionen-Batterie mit einem Gewicht von gerade einmal 310 Kilogramm verpasst, die nach dem WLTP-Zyklus eine elektrische Fahrt von etwa 200 Kilometern ermöglicht. In der Stadt sollen es aufgrund der Rekuperation um die 260 Kilometer sein.

Sie lesen eine Vorschau. Registrieren Sie sich, um mehr zu lesen.

Mehr von Electric Drive

Electric Drive1 min gelesen
Wechselakkus Auch In Europa
Wie angekündigt, will Nio auch in europäischen Märkten Fuß fassen. Der Startschuss soll bei den – zumindest nach dem prozentualen Anteil bei den Neuzulassungen – Europameistern in Sachen Elektromobilität im September gegeben werden: Das SUV ES8 soll
Electric Drive5 min gelesen
1000 Km elektrisch An Einem Tag
1.000 Kilometer rein elektrisch fahren? An nur einem Tag? Das geht doch gar nicht. So dürfte zumindest das Vorurteil lauten, das viele in Sachen Elektromobilität haben. 18 Fahrzeuge, sieben mobile Kamerateams und vor allem viele großartige Menschen t
Electric Drive3 min gelesen
Rennsport Mit Eingebauter Zukunft
Die Formel E ist Mitte August mit einem Doppelrennen in Berlin zu Ende gegangen. Zugleich markierte die siebte Saison die erste offizielle Formel-E Weltmeisterschaft. Zu Recht, denn kaum eine Rennserie ist über ihren kompletten Rennkalender so spanne