Stand Up Magazin

URBAN foiling

Seit unserem Foilspezial vor zwei Jahren in der Ausgabe #16 hat sich einiges getan. Ich erinnere mich noch, wie wir im Januar 2019 auf der boot standen und dem Publikum zum ersten Mal gezeigt haben, wie Foiling funktioniert. Ein Jahr später kam der Wing auf die boot und die Anzahl an Foils und deren Anbieter hat sich um einiges vervielfacht. Dank dem Wing wurde das Interesse an dem „Unterwasser Fluggerät“ nochmals größer. Wer den Foil bis in seine Tiefen verstehen will, muss sich jetzt schon fast in die Sphären der Aeronautik begeben.

In dieser Geschichte geht es um das Foiling, wofür man weder einen Wing, noch ein Paddel oder eine Welle braucht. Es geht um Pumpfoiling, wo man von der eigenen Kraft angetrieben über das Wasser fliegt. Es ist die Kunst des Foilens, die momentan nur von einer kleinen aber stark wachsenden Gruppe von Menschen beherrscht wird. Trotz des Schwierigkeitsgrades hat Flatwater Pumpfoiling paradoxerweise einiges mit SUP gemeinsam. Auch wenn der Einstieg schwieriger ist als SUP – wenn ihr die Technik beherrscht, dann ist diese Sportart absolut unabhängig von Bedingungen oder Gewässer ausführbar. Ich meine das im Ernst! So lange das Wasser tief genug ist, könnt ihr pumpfoilen wo immer ihr Lust habt. Genau wie ihr überall SUP paddeln könnt.

Vor ein paar Jahren, als die ersten „Freaks“ zeigten, wie man einen „Dockstart“ macht, dachte ich, das kann doch nicht wahr sein. Die Entwicklung ging aber so schnell, dass ich jetzt glaube, dass dies erst der Anfang ist. Wir beleuchten hier ein Thema, das bei vielen noch Kopfschütteln auslöst. Wir werden uns aber in den kommenden Jahren an den Moment erinnern, als wir das Thema mit dem Stand Up Magazin zum ersten Mal richtig unter die Lupe nahmen.

DER FOILSPEZIALIST

Ich habe mich zusammengesetzt, um dem Thema etwas auf den Grund zu gehen:

Sie lesen eine Vorschau. Registrieren Sie sich, um mehr zu lesen.

Mehr von Stand Up Magazin

Stand Up Magazin1 min gelesen
FOGGY Morning
Rider: Siri Schubert (@siri.schubert) Siri Schubert: „Ich liebe es, am Morgen zu paddeln, wenn der Nebel auf dem See liegt und die Grenzen zwischen Wasser und Himmel verschwimmen. Wenn dann die ersten Sonnenstrahlen durchkommen, ist alles wie verzaub
Stand Up Magazin1 min gelesen
SPEEd Junkies
Luna Rossa gegen Wingfoiler Rider: Armie Armstrong (@armstrongfoils) und Jimmy Spithill (@jspithill) Armie Armstrong: „Jimmy Spithill und ich wingfoilten oft um die Wette und er konnte mich nie schlagen. So fuhren wir ein kurzes Rennen gleich im Ansc
Stand Up Magazin10 min gelesen
LOFOtEN sup + snowboard
Mit dem Stand Up Paddleboard zu einem einsamen Berg paddeln, hinaufsteigen und mit dem Snowboard auf Powder-Hängen ins Tal fahren. Dort dann eine perfekte Welle surfen und das alles an einem Tag. Ein schöner Traum? Paulina Herpel erzählt uns, wie die